Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
alleinstehender hof in der puszta

alleinstehender hof in der puszta

383 13

erica conzett ec


Free Mitglied, Chur

alleinstehender hof in der puszta

nach dem regen
das ist doch freiheit

Kommentare 13

  • Juliane Meyer 17. Januar 2006, 11:18

    hehe cooles Bild!
    Sind das Deine Hunde im Bild??
    Ein Bild zum hinbeamen...wenn das man gehen würd...ich wäre nur unterwegs *lach*
    LG
    Juliane
  • Ken D. 24. August 2005, 12:13

    Hi Erica schönes foto
    sieht aus wie ein gemälde
    liebe grüsse
    ken
  • Reto Conzett 19. August 2005, 17:43

    jou moin...
    zum bild - naja, ehrlichgesagt, du weisst, nicht so mein stil auch wenn es bestimmt gut ist, keine frage...

    die ungaren und tiere - ja, kein wirklich schönes thema....

    das bild mit chiara und dem wasserstrahl muss du einstellen - das ist einfach geil... ;-)

    gruss, reto
  • Manuela Jäger-Müller 19. August 2005, 13:52

    Format ist super gewählt, der Schnitt wurde erwähnt und die Farben, find ich auch schön.

    LG Ela
  • Max Röhrig 19. August 2005, 13:42

    Da hast Du aber Du dein WW voll aufgedreht :-)) ! Wie schon geschrieben Erica, entweder Strohballen ganz drauf oder gar nicht. Stelle mir das pic gerade vor mit den Hunden ganz im Vordergrund, das Haus im mittleren Bereich (da wo es ist) und der Horizont mit den wunderbaren Wolken....herrlich !

    LG.....Max
  • Fotogen-ial 19. August 2005, 11:49

    Schön !
    Würd ich auch gerne wohnen - geile Gegend :-)

    lg kelpie
  • erica conzett ec 19. August 2005, 9:56

    @an alle dank für die anmerkungen werde die tipps hinter die ohren schreiben.
    hunde und ungarn. nun in der freien natur gibt es eigentlich keine probleme, problem ist der hund selber, falls er ein kleiner jagdtrieb hat. denn die natur hat noch so viel zu bieten, dass man das kaum glaubt. da springen einem die hasen und fasane direkt vor die füsse. also das ist nicht übertrieben. so muss man die hunde schon gut in kontrolle haben. in öffentlichen lokalen sind sie nicht gerne gesehen. die ungaren selber haben ein gestörtes verhältnis zu hunden. an den bauernhöfen sind sie meist an ketten gebunden, sie bekommen zu fressen, aber dass man ein hund steicheln könnte, auf den gedanken kommen sie nicht. die meisten haben angst vor hunden, sogar von den eigenen. das ich mit meinen hunden anders umgehe haben sie in der zwischenzeit kappiert und schütteln den kopf.
    ein schönen gruss und ein schönes wochenende erica
  • Liane Bosch 19. August 2005, 9:37

    Na, das sieht nach einem rundum gelungenen Urlaub aus. Beneid, beneid.... Wie begegnen die Ungarn im allgemeinen Hunden?
    LG Liane
  • Norbert Homberg 19. August 2005, 9:18

    Hallo Erica.
    dieses Foto gefällt mir besonders gut,denn durch das Format kommt erst die Wirkung der Weite und Freiheit.
    Gruß
    Norbert
  • LOLO U. MAD 19. August 2005, 7:57

    Ungarn muß ein schönes Land sein, bei uns in Thüringen können das die Hunde auch noch, Gott sei Dank aber ohne Auto wäre man auch aufgeschmissen.
    In den Städten wird auch kontrolliert.
    Ein bißchen weiter nach rechts wäre besser gewesen, aber trotzdem schön.
    LG mad u. Lolo
  • Birgit Böckle 19. August 2005, 7:33

    Sehr schön
    ....und die Hunde dürfen Toben,-ohne Leinen -und Maulkorbzwang und ohne daß jemand aus den Büschen springt und Strafzettel ausstellt.
    Eigentlich ein richtiges Schlaraffenland
    LG
    Birgit
  • Anne-Dore Schwarz 19. August 2005, 7:28

    endlich mal ein Foto aus Ungarn, da haben Deine beiden Süßen ja genug Auslauf. Vielleicht hättest Du (nach dem Titel) ein wenig mehr nach rechts schwenken sollen. Aber auch so vermittelt Dein Foto die Weite des Landes.
    LG Anne
  • Danny Toth 19. August 2005, 0:28

    ...glück auf Erica ! Nich schlecht ! Aber die Auflösung hier scheint an Ihre Grenzen zu gehen...den Strohballen hättest u besser ganz drauf nehmen sollen...
    Aber die Szene an sich, mit den beiden Rabauken gefällt mir sehr !!

    LG´s Danny