Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
287 4

Lions


Free Mitglied, Düsseldorf

Alleine

Ort: Park an der Tonhalle - Düsseldorf

Idee: Meine Intention war es, durch die Motive und dem kalten Schwarz/Weiß Ton eine gewisse - "einsamkeit, verfall, gehen und kommen von Leben" auszudrücken!

Kommentare 4

  • Lions 14. November 2011, 20:39

    Ich bin eben ein starker Freund von Kontrastspielen! Deine Idee finde ich gut..Dennoch würde es nicht ganz so gut passen, weil mit der Leeren Bank ja ein "Leerer/Verlassener-Platz" gemeint ist! :-)
  • Benjamin Liersch 14. November 2011, 20:33

    Sehr gut! Der Kontrast ist IMHO so okay. Aber eine einzelne Person auf der Bank im Vordergrund sitzend, würde sich noch gut machen und zum Titel passen.
  • Lions 14. November 2011, 18:20

    Danke schön! Ich hatte Überlegt durch mehr Kontraste etwas mehr Dramatik zu ergänzen? Was haltet Ihr davon?!
  • Wilhelm Ratz 14. November 2011, 17:51

    Klasse gemacht, super.
    LG Willi

Informationen

Sektion
Klicks 287
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 400D DIGITAL
Objektiv ---
Blende 4
Belichtungszeit 1/1600
Brennweite 21.0 mm
ISO 800