Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

André v. M.


Free Mitglied, Düsseldorf

Kommentare 5

  • Jabi-Design 20. Mai 2009, 14:25

    Also ein Salitos (bzw 2) nehme ich (wir) sehr gerne ;).
    Coole Aufnahme.

    Grüße,
    Jaccy (heute mal alleine online ;D)
  • martin.n 20. Juni 2008, 14:24

    mhhh sieht lecker aus, kenne das bier leider nicht, bin ja auch ein ösi... tolles bild jedenfalls
  • Der Wolle 18. Juni 2008, 9:33

    kann man, wie Du siehst kontrovers sehen.
    Alles in Maßen nicht in Massen.
    Ich komme auch aus einer Familie mit "Alkoholkarrieren"
    darum kann ich beurteilen, was Alkohol auslösen kann.
    Ich für mich habe entschieden, das ich damit gezielt umgehne kann und ich weiß auch, dass ich immer der Gefahr ausgesetzt bin, die Alkohol auslößt.
    Ich weiß, das Regelmäßigkeit die Gefahr ist auch wenns täglich nur "ein Fläschchen Bier" ist.
    Und das Gedicht von Norbert ist gut, er wird es bestätigen können.
    LG Der Wolle
  • Norbert van Tiggelen 8. Mai 2008, 15:39

    „Scheiß auf Alkohol“



    Ich hab in meinem Leben,
    bestimmt nicht rein gespuckt,
    und so, an vielen Tagen,
    ziemlich schief geguckt.

    Ich wurde mittags wach,
    mit mächtig dicken Augen,
    und schon drei Stunden später,
    hing ich in den Trauben.

    Die Woche, war doch sehr, sehr lang,
    12 Tage und noch mehr,
    ob’s morgens, mittags, abends war,
    dass wusste ich nicht mehr.

    Mein Verstand den hab ich mir,
    wahrlich weg gesoffen,
    doch Gott sei Dank hat’s klick gemacht
    dass ich war betroffen.

    Ich hörte mit dem trinken auf,
    und merkte auf ein Mal,
    die Welt sie sieht ganz anders aus,
    die Neider mir egal.

    Als ich heut am Fenster stand,
    da winkte mir wer zu,
    die Augen gelb, sein Blick war leer,
    wir waren mal „per Du“.

    Der Moment, der schockte mich,
    Er tat mir wirklich Leid,
    er wollte sich nie helfen lassen,
    dünn ist jetzt sein Kleid!

    Ich bin so stolz und auch so froh,
    und fühle mich frivol,
    dass ich jetzt stolz sagen kann,
    „Scheiß auf Alkohol“!


    © Norbert van Tiggelen
  • Stormenemy 28. Oktober 2007, 21:07

    Kölsch ist keine Sucht, Kölsch ist Religion:-)

Informationen

Sektion
Klicks 1.011
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz