Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
193 6

Katharina Kowalsky


Free Mitglied, Berlin

Alienhochburg

Das Urbankrankenhaus bei Nacht - eine meiner ersten Nachtaufnahmen.

Frage: Wie kann man die Überstrahlung einzelner Bildbereiche vermeiden? Oder geht das unter solchen Bedingungen nicht?

Hab's verschoben...

Kommentare 6

  • Holger Martin 18. Juli 2001, 21:56

    hallo, gutes Foto. Von der Seite hab ich es bei Nacht noch nicht gesehen. Immer nur von der andren Seite.
  • Jochen Busch 13. Juli 2001, 21:38

    Also mißglückt finde ich das Bild auch ganz und garnicht, besonders wegen der tollen Spiegelungen.

    Daß man bei dem Anblick nicht gerade auf die Idee kommt, daß hier Wohlbefinden gesteigert wird, und eher an die grünen Menschen denkt, verstehe ich auch.

    Gegen die Überstrahlung gibt es wirklich nur die Methode, die Andreas genannt hat. Die besten (und einfachsten) Nachtaufnahmen entstehen, wenn es eben noch nicht Nacht ist.
  • Katharina Kowalsky 13. Juli 2001, 16:35

    Hi Leute, danke für eure Tipps... hab eben noch nicht viel (zuvor keine) Erfahrung mit Nachtaufnahmen.

    Zum Titel; Kranke und Aliens haben natürlich nichts gemeinsam... der Titel ist eher ein Insider, vielleicht nicht ganz passend. Es ist einfach so, dass ich sehr oft und bei (fast) jedem Wetter an diesem Krankenhaus vorbeigehe... und oft macht es auf mich einen sehr bedrohlichen, gruseligen Eindruck als wäre es einem Sci-Fi Film entsprungen und als würden böse Mächte oder Außerirdische darin ihr Unwesen treiben *G*
    Ja, ich weiß... leicht gaga aber was soll's ;)

    *wink und dank* Katharina

    PS: Danke, Tatjana, dass du es nicht missglückt findest *G* vielleicht stell ich es noch um... aber im Endeffetk ist es wohl egal...
  • Andreas Hurni 13. Juli 2001, 16:05

    überstrahlung kann vermieden werden, wenn du etwas früher am abend fotografierst, so das umgebungslicht und kunstlicht ausgeglichen sind.

    gruss andreas
  • Martin Schmitt 13. Juli 2001, 16:03

    Für meinen Geschmack dürften die hellen Stellen ruhig noch etwas überstrahlt sein, wenn dafür die beiden Türme nicht im Dunkeln absaufen würden.
  • Frank Ebeling 13. Juli 2001, 15:56

    Schöne Symetrie im Bild. Aber den Titel verstehe ich nicht. Was haben Kranke mit Außerirdischen gemeinsam?

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 193
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz