Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ingeborg K


World Mitglied, Neuss

Aleppo - Syrien - Tor zum alten Bazar

1986 wurde die Altstadt von Aleppo von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt.

Das historische Zentrum der 5000 Jahre alten Handelsstadt mit seinem Basar-Viertel ist von einer Stadtmauer umgeben. Über 1500 kleine Läden des im Laufe der Jahrhunderte gewachsenen Marktes mit seinem 16 Kilometer langen Geflecht aus Wegen sind einzigartig in der ganzen Welt.

Dieser historische Ort ist jetzt in Flammen aufgegangen. Er ist der am besten erhaltenen im gesamten Orient. Mittelalterliche Häuser und Koranschulen, Karawansereien und Paläste sowie eine Moschee aus der Omayyadenzeit bilden ein einmaliges urbanes Ensemble,

- Scan vom Dia - aufgenommen 1995 -

Kommentare 13

  • Ernst Heister 5. Oktober 2012, 21:35

    Da kann man einfach nur noch traurig sein....
    Grüße, Ernst
  • Jörg Hennig 4. Oktober 2012, 19:03

    Hallo,
    das sieht aus wie der Eingang zur Märchenwelt. Wie es da jetzt wohl aussieht?
    Gruß enijo
  • Hannes.L 4. Oktober 2012, 9:00

    ist ist schon sehr schlimm, was durch
    menschenhand alles zerstört wird.......
    lg.hannes
  • werner weis 4. Oktober 2012, 8:49




    das Damals im Heute
  • Karlheinz Rosenkranz 4. Oktober 2012, 2:43

    Andreas E.S. hat es auf den Punkt gebracht.
    Das gleiche Gefühl hatte ich damals, als im Bürgerkrieg in Jugoslawien, Sarajewo zerstört wurde.
    Dies war auch eine sehenswerte Stadt, in der für mich der Orient richtig begann.
    Toll, was für Erinnerungsfotos Du in Deinem Fundus hast.
    VG Karlheinz
  • Klaus-Peter Beck 3. Oktober 2012, 21:59

    Das ist ein wahres Erinnerungsfoto und hat Seltenheitswert, wenn die Zerstörung so weiter geht.

    Gruß
    Klaus-Peter
  • Joew 3. Oktober 2012, 21:02

    Tolle Aufnahme ! LG Joe
  • horst-17 3. Oktober 2012, 20:24

    Dass sich so einer so lange an der Macht halten
    kann, ist mir schleierhaft.
    Seit es die modernen Medien gibt,
    kommen die Greueltaten wenigstens
    ans Tageslicht.
    Gruss: H o r s t

  • Doris Werner 3. Oktober 2012, 19:46

    Es ist eine Schande was dort passiert!
    Gut, dass es die Fotografie gibt.
    LG
    Doris
  • Hans-Peter R. 3. Oktober 2012, 18:47

    Auf unwiederbringliche Kulturgüter nehmen Fanatiker und Kriegsparteien grundsätzlich keine Rücksicht, wie die Bombardierungen im Zweiten Weltkrieg, die planvollen Zerstörungen in Afghanistan sowie die jüngsten Ereignisse im Nahen Osten zeigen.

    LG Peter
  • Elfriede de Leeuw 3. Oktober 2012, 18:46

    Ich freue mich für Dich,daß Du es noch sehen konntest,
    ansonsten schließe ich mich der ersten Anm.voll und ganz an!!!!

    Vlg.Elfriede
  • keims-ukas 3. Oktober 2012, 18:42

    Fassungslos!!!
    LG, Uwe!
  • Andreas E.S. 3. Oktober 2012, 18:16

    Man kann so ein Bild kaum ansehen ohne eine ohnmächtige Wut auf die Idioten zu haben, die das Weltkulturerbe zerstören und abertausende Menschen auf dem Gewissen haben. Man hatte von Assad eigentlich erwarten können, dass er seinen Staat umbauen würde und die Bedürfnisse der Menschen berücksichtigen würde. Aber er klebt zu verbissen an seiner Macht.
    Schön, dass du es noch im ursprünglichen Zustand erleben durftest.
    Dir eine schöne zweite Wochenhälfte
    LG Andreas

Informationen

Sektion
Ordner Syrien
Klicks 1.022
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz