Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
884 19

SPERRZONE


Free Mitglied, Rheinfelden

ALCHEMIE

versuchsgeräte und -stoffe in einem ehemaligen labor

Kommentare 19

  • werner weis 5. April 2012, 10:23



    habe mir erlaubt hierher zu verlinken:

    so richtig geschafft
    so richtig geschafft
    B.K-K
  • Dennis K.. 11. April 2004, 23:15

    3 ... 2 ... 1 ... BOOM
  • SPERRZONE 8. Februar 2004, 12:39

    matt, meist reicht es, einfach mal um die location zu gehen. irgendwo findest du meist ein loch im zaun, oder er hört sogar ganz auf. auch bei den gebäuden gibts meist eine offene tür oder ein offenes fenster. ich war in über 120 locations, und hab mir noch niemals gewaltsam eintritt verschafft!! ab und zu scheint es halt auch keinen weg zu geben, wie zb hier im bt I des veb brauerei halle ;-((((
  • Andreas Grav 8. Februar 2004, 0:25

    Es war ja auch eher mit einem --> ;-) geschrieben.

    Andreas.
  • Andreas Grav 7. Februar 2004, 2:48

    @ Matt : >ich glaube ich muss etwas radikaler werden

    Nanana...

    Andreas.
  • SPERRZONE 6. Februar 2004, 20:35

    @matt: meistens schon, wie zb hier auch in halle:
  • SPERRZONE 6. Februar 2004, 15:43

    @matt: warum willst du dich denn beschweren, halle ist ja voll von den genialsten industrieruinen!!! naja, dass solche giftflaschen noch rumstehen kommt zugegebenermassen recht selten vor ;-))
  • Andreas Grav 5. Februar 2004, 23:16

    Komisch... von der Firma ALCHEMIE habe ich noch nie was gehört ;-)))

    Toller Versuchsaufbau... und das steht da alles noch so unbrerührt ? Sowas wird doch normalerweise von irgendwelchen Spinnern als erstes zerkloppt.

    Andreas.
  • Harald Freis 5. Februar 2004, 22:27

    Gelungener Bildaufbau.
    Gruss
    Harald
  • Simone Hoffmann 5. Februar 2004, 21:50

    Das braune Gefäß ist eine automatische Bürette. Man benutzt es für quantitative Bestimmungen chemischer Substanzen.Das Gerät daneben bestimmt wann die Reaktionszeit zweier chemischer Substanzen zu Ende ist.
    Alle Angaben sind ohne Gewähr.
    Gruß Simone
  • Elmar Keil 5. Februar 2004, 19:53

    die durchscheinende scheibe hinter dem gerät ist klasse. da kann man sich die spielerei mit der schärfentiefe sparen *g*

    das ...äh... ding hast du schön dargestellt. ich bin zwar auch kein fan von zu viel photoshop aber ich glaube der dokumentarische gehalt dieses bildes wäre sicher nicht wesentlich beeinträchtigt, wenn man du die helle ecke weggestempelt hättest. ich find, hier wärs wirklich eine überlegung wert.

    gruß el
  • Annie Bertram 4. Februar 2004, 21:24

    Interessante Konstruktion!
  • Alexandra N 4. Februar 2004, 20:45

    Boah, die Location ist klasse! Wo ist das genau?.....auch mal da hin will!!!
    Und wenn die Ecke nicht wegzubekommen war, hast Du sicherlich das bessere und kleinere Übel in Kauf genommen. Schöne Detailaufnahme!

    SLG Alex
  • Carsten Schulze 4. Februar 2004, 15:36

    Bin mächtig erstaunt, daß dort so viel rumsteht, das regt ja die Fantasie an, was man da alles inszenieren könnte:-))
    Gruß
    Carsten
  • SPERRZONE 4. Februar 2004, 15:00

    @uwe + björn: ja, die ecke stört mich auch!! war ein grösseres gerät, also nicht soooo einfach wegzuschieben. und abschneiden wäre schade gewesen, da so auch der tischrand abgeschnitten worden wäre. das hätte m.e. noch blöder ausgesehen.

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 884
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz