Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
403 29

Marianne Th


Pro Mitglied, Kaarst

Albtraum.....

eines hungrigen Vögelchen.
Was mach ich jetzt ?

Kommentare 29

  • Nikon Ikone 6. März 2013, 23:48

    Gelungene Aufnahme,Kompliment*
    LG Inge
  • Klaus Zeddel 19. Februar 2013, 14:44

    Der kleine Vogel sieht ganz verängstigt aus. köstlich dieser Ausdruck angesichtes des riesigen Apfels. Aber nur der Mutige wird belohnt, also nur ran.
    LG Klaus
  • Helga Und Manfred Wolters 18. Februar 2013, 17:34

    liebe marianne,

    über die anmerkung zu unserer collage mit dem specht haben wir uns gefreut und sagen herzlich danke.
    die wintererkältung hat auch uns gepackt, so schauen wir uns heute nur dein foto an, erfreuen uns daran und versehen es mit ***

    glg von uns,
    helga und manfred
  • Michaela Sennhauser 18. Februar 2013, 17:01

    Da hoffe ich für das arme Tierchen, dass Marianne etwas kleineres anbietet.
    Herzliche Grüsse Michaela
  • Dietmar Stegmann 18. Februar 2013, 12:00

    Die Tannenmeise ist ein Angriffsherkules. Sie wird es schaffen, ganz bestimmt.
    LG Dietmar
  • Rainer Switala 17. Februar 2013, 23:01

    vom beiden probieren - lach
    feiner schuß in bester schärfe
    gruß rainer
  • Bettina Stein 17. Februar 2013, 15:15

    meisen mögen gar keine äpfel...vielleicht hat es schiss, dass der apfel ihn überrollt :-)
    LG Bettina
  • Lato 17. Februar 2013, 12:16

    Ich bin mir sicher, die Meise wird schon ihre richtige Entscheidung getroffen haben. Am besten von beiden.....
    Deine Fotoideen sind immer unerschöpflich und kreativ dazu. Klasse, wie du das umgesetzt hast.
    Herzliche Grüsse Lothar
  • Trautel R. 17. Februar 2013, 10:36

    ja, da wird guter rat teuer sein, aber ich denke du bist helfend eingesprungen?
    ein gelungener schnappschuss.
    ich wünsche dir einen beschaulichen sonntag.
    lg trautel
  • Ev S.K. 16. Februar 2013, 23:10

    Ach herrjeh, da tun sich Abgründe - oder eher gesagt unwegsame Felsmassive auf. Der Kleine sieht wirklich sehr ratlos aus, aber ich denke du wirst ihm deine Hilfe angeboten haben und ihm sein unüberwindbares Schlaraffenland etwas kleingehäckselt haben.
    Vielleicht geht diese Geschichte ja noch weiter?
    Liebe Grüsse
    Evelin
  • Günter K. 16. Februar 2013, 22:23

    erst mal demjenigen, der den apfel da hinlegte einen wohl gezielt einen klecks von oben verpassen ;-) vermutlich ist aber die nicht sichtbare seite angepickt. eine kohlmeisenveräppelung erster güte sozusagen. er macht sonen zerrupften eindruck der kleine, also ich würde ihm spontan was leckere servieren..
    lg günter
  • Andreas E.S. 16. Februar 2013, 21:06

    Ein herrliches Foto von einer besonderen Situation. Dieses junge Kohlmeislein wird wohl etwas anderes suchen müssen, denn Äpfel sind für Kohlmeisen kein Futter. Sicher ist das Foto im Sommer entstanden, als es noch genug in der Natur gab.
    LG Andreas
  • Jürgen Divina 16. Februar 2013, 20:39

    Da gibt's doch genug Nahrung. Und dafür hast Du gesorgt. Stimmt's? Klasse das Federknäuel.
    Lieber Gruß, Jürgen
  • Karl-Heinz Pöck 16. Februar 2013, 20:25

    es wird sich für's gesunde entscheiden,
    ran an den Appel.Klasse festgehalten.
    Gruss
    Karl-Heinz
  • Angela Höfer 16. Februar 2013, 20:08

    erst links dann rechts
    von allem was naschen