Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Alarmstart bei den Kiebitzen

Alarmstart bei den Kiebitzen

556 5

Wulf von Graefe


World Mitglied, Ostfriesland

Alarmstart bei den Kiebitzen

Etwas anders als bei den Goldregenpfeifern, die ich unten nochmal beigegeben habe, ist die Reaktion der Kiebitze in größeren Rastschwärmen auf einen Greifvogelangriff. Zwar prinzipiell ähnlich, gehen sie aber in jedem Fall doch eher auf Höhe und startet eine ganze Gruppe nicht so kompakt.

Und obwohl Anteile auch in sehr dichten "Klumpen" starten können, wobei man sich immer wieder wundern muß, dass da nichts aneinanderstößt, sind sie dann viel schneller wieder breit auseinandergezogen.
In diesem Falle vor einer tief angesausten Kornweihe, die es sicher weder auf die Kiebitze noch die Regenpfeifer abgesehen hatte, sondern wohl eher auf einen Star dazwischen.
Beide Limikolenarten sehen dann auch sehr schnell, dass diese Bedrohung nicht so ernst ist wie bei Wanderfalk oder Habicht.
Ersteinmal durchstarten und dann sehen, wieviel Aufregung angemessen ist, ist aber in jedem Falle besser.

In ca. 2 Sek. von Null auf etwa 70 km/h
In ca. 2 Sek. von Null auf etwa 70 km/h
Wulf von Graefe


Kommentare 5

  • Wulf von Graefe 13. Dezember 2006, 5:59

    @all
    danke euch und
    @Loek
    es sind alles Goldregenpfeifer im HG. (s. bei den folgenden Bilderrn).
    Ich hatte es nicht erwähnt, weil sonst womöglich Karsten wieder gemutmaßt hätte, dass so Ornis in fortgeschrittenem Alter langsam für jeden Sensorflecken noch einen Vogelnamen hätten.
    lg Wulf
  • Aurora G. 12. Dezember 2006, 21:57

    Unglaublich! sehr schönes Bild. lg., a.
  • Gabi Marklein 12. Dezember 2006, 19:35

    Was für ein Erlebnis!! Und wieder tolle Texte unter Deinen Fotos. Liebe Grüße Gabi
  • Loek van de Leur 12. Dezember 2006, 11:00

    Schönes Bild Wulf, in ein eben so schöne Umgebung.
    Was sehe ich in der Hintergrund? Sind das Starren?

    VG Loek
  • Jo Kurz 12. Dezember 2006, 8:15

    ein in der tat unentwirrbares gewusel. wirklich erstaunlich, dass es hier zu keinen gröberen kollisionen kommt bei dieser unglaublichen dichte. auf deinem bild sind ja locker 150-200 vögel drauf....
    gruss jo