Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

MrFeeling


World Mitglied, Luzern

Ahnengallerie ...

In der Nähe des Parlaments befindet sich der hufeisenförmige
Freiheitsplatz, in dessen Mitte ein Obelisk an Krieg, Frieden und Freiheit
erinnert. Der historische Ort ist mit seinen Bäumen und blühenden
Rasenflächen einer der schönsten Plätze in ganz Budapest.

Im Jahr 1786 wurde das Lipotstädter Gefängnis abgerissen und anno
1898 begann die Umgestaltung des Areals zu einem Börsen- und
Bankenzentrum.

Der Name "Szabadság tér", also Platz der Freiheit, geht auf die Befreiung
Ungarns durch die Russen im Jahr 1945 zurück. Das Land wurde 1944
von den Nazis besetzt, die einen Großteil der Budapester Gebäude
zerstörten. Um den russischen Befreiern zu danken, errichteten die
Budapester noch im selben Jahr ein Denkmal in der Mitte des Platzes.

März 2013

Kommentare 1

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Ordner Budapest
Klicks 311
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon PowerShot SX240 HS
Objektiv Unknown 4-90mm
Blende 3.5
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 4.5 mm
ISO 100