Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Agora Bilddiskussion intensiv


Community Manager , Köln

Agora macht Urlaub


Das Agora-Team macht Sommerpause. Das aktuelle Bild bleibt bis Anfang September zur Diskussion geöffnet und - ausnahmsweise - dürfen auch gerne Verbesserungs-Vorschläge zu Agora und zum Verständnis derselben diskutiert werden.

Zudem würden wir uns über viele neue, kreative Bildeinsendungen freuen.

Wir wünschen Euch allen einen schönen August.

http://www.fotocommunity.de/blog/agora-bilddiskussion-intensiv

Wichtig:

Hier werden destruktive und/oder verletzende Anmerkungen gelöscht. Wir bitten darum, die Diskussion aufs Bild zu fokussieren und persönliche Streitigkeiten genauso wie irgendwelche Vermutungen über den Bildautor, aus der Diskussion herauszulassen.

1. Das Foto darf noch nicht in der fotocommunity veröffentlicht worden sein
2. Der Fotograf bleibt bis zum Schluss anonym und darf sich erst in einem Schlusskommentar äußern, den er an uns (Bilddiskussion_Intensiv@fotocommunity.net) vorher sendet.
3. Bitte teile uns direkt mit, ob Du als Fotograf ( UserID) nach der Diskussion genannt werden möchtest.
4. Beschreibe, warum Du das Foto genau so aufgenommen hast. Welche Idee steht dahinter?

Kommentare 19

Die Diskussion für dieses Foto ist deaktiviert.

  • Agora Bilddiskussion intensiv 8. September 2017, 18:39

    Agora ist wieder da:-)

    Das Bild ist zudem analog mit einer Mittelformatkamera entstanden und nix wurde in s/w umgewandelt:-)

    Danke für Eure Geduld und die Kommentare
  • Clara Hase 4. September 2017, 23:46

    hm, Agora ist doch wohl nicht in den Alpen abgerutscht?
    Habt ihr nichts Neues bekommen?
    • Wolf Schroedax 7. September 2017, 10:47

      Bildnot hab ich auch schon vermutet - ist sehr schnell gelöscht worden...
      Hast du denn je schon mal ein Bild eingestellt hier, Clara ? Es kann natürlich auch sein, dass hinter den Kulissen über das Format diskutiert wird, weil irgend einen Chef die geringe Beteiligung und die vielleicht mäßige Qualität der Bilder stört ....
    • Clara Hase 7. September 2017, 12:16

      Wolf, ja alle paar Monate stellte ich auch mal ein Bild zur Verfügung - das Letzte wurde restlos abgelehnt, als hätten alle Verdauungsstörungen gehabt - das war die Skulptur in einem italienischen Museum -
      Bis auf eines wurden alle veröffentlicht. Kann nicht klagen.
      Auch wenn ich manch andere besser fand weil man so viel darüber denken konnte.
  • milchschäfer2 16. August 2017, 9:19

    Daß die Fassade in so einem merkwürdigen hellen Weiß erstrahlt - liegt wahrscheinlich an der Art der S/Wumwandlung - , ist der einzige Moment , der mir an dem Foto sofort ins Auge fiel . Die mittige Positionierung des Zeltdaches stört mich eher .
    Wolf Schroedax Text gibt dem Ganzen dann eine angenehme Atmosphäre .
  • Kasimirs Pfotogravieh 14. August 2017, 22:49

    Agora macht Urlaub.
    Mir ist es auch zu heiß. Daher nur „Toll gesehen!!!“, „Prima abgelichtet!“, „Da hattest Du einen guten Blick für’s Detail!“, „Gute Stimmung, die du da eingefangen hast!“, "Tolle Farben!!!", "Eindeutig PPRROO!!!"
  • Wolf Schroedax 13. August 2017, 22:50

    Der Sonntag ist wettermäßig doch annehmbar geworden, vor allem nicht zu heiß. Gerade richtig, um die Fahrräder zu satteln und dem gewählten Konzertort des SH-Musikfestivals etwas näher zu kommen. Im Herrenhaus von Alt-Eberstedt gibt´s während des Festivals nämlich an den Wochenenden Kaffee und Kuchen. Ich gebe zu, man sitzt auf den alten schweren Gartenstühlen nicht bequem und gemütlich ist es auf dieser Wiese auch nicht gerade. Aber Kaffee und Kuchen sind gut, die Bedienung ist freundlich und herrlich unprofessionel. Es sind noch nicht so viele Gäste dort, so dass der Zwang, sich nervige Gespräche vom Nachbartisch anhören zu müssen, nicht zu befürchten ist.
    Endlich Sommmmmaaa !!! möchte man schreien. - Was spielen sie eigentlich nachher im Konzert ???
    • elstp 14. August 2017, 10:57

      Wer den Ort kennt, erkennt vielleicht auch Möglichkeiten, einen Wunsch vielleicht sogar, ihn aufzusuchen. Wer ihn nicht kennt, erkennt aber trotzdem so etwas wie einen Ausflugsort.

      Der Pavillon selbst dominiert zwar das Bild, bietet eine interessante grafische Struktur, aber er weckt im Betrachter auch Neugier, denn so leer ist er bestimmt nicht immer. Und er schafft zwischen dem Betrachter und dem belebten Hintergrund eine nicht ganz leicht zu überwindende optische Distanz.
      Als Symbol könnte er für ‚da ist etwas los‘ stehen, für etwas besonderes, was nur im Urlaub zu haben ist. Die erwähnte Distanz sagt dann, dass es der Betrachter selbst ist, der, ähnlich wie der Autor, etwas unternehmen könnte, indem er sich Möglichkeiten für eine Unternehmung ausdenkt.

      So ein bisschen scheint jetzt dort die Sonne, vielleicht in mir als Betrachterin?
    • Wolf Schroedax 7. September 2017, 11:03

      @elstp, du meinst, es ist diesig. Es ist aber eher ein schöner blau-rosa Abend - dieses verheimlichende S/W bringt´s eben nicht. Jedenfalls scheint die Sonne, und sie steht schon tief. Es könnte schon 21:00 h oder später sein im Juli .... Die Sonne hat schon weit über 180° zurückgelegt . Also eher nach als vor dem Konzert, und kühl ist´s .... Tau fällt schon ....nur unter dem Zelt nicht !
  • elstp 12. August 2017, 14:24

    Der Bildtitel hört sich einfach nach Sommerpause an; da denkt man sich, man hat Zeit mit der Betrachtung….


    Die Spannung des Bildes erzeugt in mir eher An-spannung durch die Aufteilung der Räume: Der leere Vordergrund, dahinter die gespannten Züge des leeren Pavillons, und dahinter, anscheinend dicht gedrängt, eine Kulisse, die in Wahrheit wahrscheinlich auch durch großzügige Anordnung der Sitzgruppen und den Abstand zum Haus einen angenehmeren Eindruck vermitteln könnte, wenn der Autor das so gewollt hätte. Warum auch sollten sich die Gäste des Hauses im Hintergrund zusammen drängen??
    Das Bild vermittelt also keinen Urlaubstag, keine Ferienstimmung, sondern soll etwas anderes zeigen.

    Vielleicht, dass in den Kulissen einiges los ist? Vielleicht auch, dass da etwas ganz modernes vorbereitet wird? Der Ufo ist zwar leer, aber er ist auch nach allen Seiten offen…. Und als erstes war mir aufgefallen, dass er eigentlich zum Haus irgendwie gar nicht passen will, denn das wirkt doch ziemlich bieder.

    Natürlich geht das: Eine Kombination von altem, vielleicht traditionellem, mit etwas ganz modernem, flexiblen. Neue Herangehensweisen sind ein Kennzeichen künstlerischer Versuche, Ideen, Vorschläge, und sie laden oft ein, selbst auch zu probieren, zu kombinieren. Das Neue ist nicht immer der große Wurf, die endgültige Lösung. Es kann sie aber in sich tragen, vielleicht auch noch verborgen, so als Keimling.

    Kreative Grüße LILO
  • blind.spot 11. August 2017, 21:34

    Verlink doch einfach ein Foto und leite den Traffic auf eine spannende Arbeit um.
  • RKPictures 11. August 2017, 9:27

    Warum sollten die 'herumurlaubenden Leute' weg sein, wenn man oben etwas schneidet? ;)
    Und je niedriger der Standpunkt, desto höher die Horizontlinie ...

    Andererseits habe ich es mir nochmals näher angeschaut: kann auch sein, dass es durch einen Schnitt insgesamt aus der Balance gerät. Ich glaube, zwecks Ausgewogenheit der Bildelemente ist es gut so, wie es ist ...

    ... und trotzdem merkwürdig, dass seit nunmehr zehn Tagen absolut niemand sonst etwas zu diesem Bildbeitrag zu sagen hat. Mein Verdacht erhärtet sich .... :)))))
  • Clara Hase 10. August 2017, 11:31

    ich denke der niedrige Standpunkt ist Absicht, damit man die Leute die dort herumurlauben noch sieht. Ob das mit Schnitt dann weg ist?
  • RKPictures 9. August 2017, 14:14

    Kaum geht das gesamte Team der Agora wohl zeitgleich (!) in Urlaub, schweigen auch die üblichen Verdächtigen ?!? Wie war das nochmal mit Clark Kent/Superman ... ? :)))))

    Wie auch immer: allen einen schönen und erholsamen Urlaub !

    Zum Bild: aus rein formalen Gesichtspunkten ist es sicherlich nicht uninteressant. Aus meiner Sicht hätte man die Horizontlinie noch einen Ticken nach oben schieben und eventuell den 'Schirmrest' links wegstempeln können. S/W war eine gute Wahl, um die verschiedenen Formen besser sichtbar zu machen. Ansonsten ist es mir unter dem 'Schirm' etwas zu unruhig: Heckklappe / Auto, Besucher, Tische und Stühle - ist aber bei der Location wohl kaum zu vermeiden.
  • Clara Hase 1. August 2017, 23:30

    regelrecht "abgehoben" - wenn es nicht ein Zelt wäre
    guten Urlaub
  • Agora Bilddiskussion intensiv 31. Juli 2017, 11:30

    Der Bildautor schreibt:-)

    "Agora macht Urlaub


    Das Agora-Team macht Sommerpause. Das aktuelle Bild bleibt bis Anfang September zur Diskussion geöffnet und - ausnahmsweise - dürfen auch gerne Verbesserungs-Vorschläge zu Agora und zum Verständnis derselben diskutiert werden.

    Zudem würden wir uns über viele neue, kreative Bildeinsendungen freuen.

    Wir wünschen Euch allen einen schönen August."