Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Horst Brandt


Free Mitglied, Mönchengladbach

Again...is this Love...?

...wenn wir Lieben (oder glauben zu Lieben ) fangen wir meistens an den "Nächsten" zu vereinnahmen. Wir sperren unser Liebstes ein...?!!

Unter dem Bild "Is this Love...?"
habe ich einige Renderings über dieses Thema gemacht...
Und würde mich über eine rege Diskussion über das Projekt freuen...!



LG Hobra

Kommentare 6

  • Horst Brandt 2. Dezember 2003, 16:47



    " Kein Mensch braucht Genzen "

    Liebe Nadine...

    Was nun...?

    Das Wort "grenzenlos" bedeutet ,im Sinne des Wortes, das etwas ohne Grenzen ist... - es keine Grenze gibt.

    Zitat :" man muss die Liebe grenzenlos gestalten ..." Und weiter... " aber immer wissen wo eine Grenze ist."

    Da ist natürlich keine Grenze...weil du deine Liebe ja >grenzenlos< gestaltest ;o)



    Wir besitzen die Möglichkeit uns frei zu entscheiden, was wir tun oder wie wir unser Leben gestalten werden.

    Wenn Du Dir nun deine eigenen Grenzen setzt ist das eine Sache...
    ...aber wenn du dir deine Grenzen von deinem Partner setzen lässt....! - -

    Die These "Kein Mensch braucht Grenzen"... sollte man dann ergänzen mit "...ausser die - die man aus freien Willen sich selbst setzt" .

    Wann ist aber nun eine Entscheidung aus freien Willen getroffen worden...?


    Wenn wir "frisch verliebt" sind akzeptieren wir unserem Partner so wie er ist.

    Alles ist neu und interessant an ihm. Wie er spricht, wie er lebt, jedes noch so kleine Detail ist toll... - Des Partners Lebensentscheidungen werden toleriert, auch wenn es nicht unsere eigenen sind und wir es anders gemacht hätten. Wir sind toleranter.

    Irgendwann aber im Laufe einer Beziehung fangen wir an uns immer mehr in die Entscheidungen unseres Partners einzumischen.
    In sanfter Form mag das noch in Ordnung sein... Quasi dem Partner >beratend< zur Seite zu stehn.

    Nicht selten aber setzen wir psychologische oder erpresserische Mittel ein um den Partner "in die richtigen Bahnen zu lenken".
    In wessen Bahnen > seine < oder doch vielmehr > unsere sein < Bestes...!

    Aber wenn wir denken, das wir unseren Partner zu seinem >Glück zwingen müssen
  • Nadine Köcher 29. November 2003, 19:57

    Hallo Hobra!!
    Ich finde man braucht Grenzen, auch in der Liebe, damit man sich nicht zu sehr verliert. Man muss die Liebe grenzenlos gestalten, aber immer wissen, wo eine Grenze ist.Sonst verletzt man vielleicht auch jemanden. Grenzen bieten einem Menschen auch Halt.Ich persönlich finde Grenzen in der Liebe okay, solange sie verschiebar sind.Grenzen haben auch etwas mit Vertrauen zu tun. Wenn die Liebe grenzenlos sein soll, soll die Liebe dann auch vertrauenslos sein??
    LG Nadine
  • Horst Brandt 28. November 2003, 15:26

    Danke für eure Anmerkungen...
    @ Nadine : Danke für deine Doppelte Meinung :o).
    Ich freue mich darüber das ich dich zum Nachdenken / fühlen gebracht habe. Hör nicht auf damit !! ;o)

    LG HoBra

    P.S. Wer braucht Grenzen...? - Und wozu...?

    Sollte die Liebe nicht grenzenlos sein...? ...!!!.
  • Nadine Köcher 27. November 2003, 18:10

    Hallo Horst!!
    Wenn ich deine sätze dazu lese, frage ich mich erstmal was ist überhaupt Liebe?? Wenn ich dann die Liebe entdeckt habe,lasse ich davon nicht los? oder ist gerade loslassen Liebe??
    Seinen Nächsten in einen goldenen Käfig zu sperren ist aber bei den meisten der Inbegriff von Liebe. Aber warum lässt man sich einsperren?? Weil man vielleicht diese Grenze braucht??
    Habe leider keine Antworten auf diese Fragen.
    Das Projekt finde ich gut. Lädt zum Nachdenken und Fühlen ein.
    LG Nadine
  • Nadine Köcher 27. November 2003, 18:10

    Hallo Horst!!
    Wenn ich deine sätze dazu lese, frage ich mich erstmal was ist überhaupt Liebe?? Wenn ich dann die Liebe entdeckt habe,lasse ich davon nicht los? oder ist gerade loslassen Liebe??
    Seinen Nächsten in einen goldenen Käfig zu sperren ist aber bei den meisten der Inbegriff von Liebe. Aber warum lässt man sich einsperren?? Weil man vielleicht diese Grenze braucht??
    Habe leider keine Antworten auf diese Fragen.
    Das Projekt finde ich gut. Lädt zum Nachdenken und Fühlen ein.
    LG Nadine
  • Heinz G. 25. November 2003, 15:06

    genau so ist es ;o)
    gute Bildgestaltung
    fG, Heinz