Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Irek


Free Mitglied, Berlin

Affe

Mensch - ein durch die Zensur gerutschter Affe.

Kommentare 3

  • Freddersen FF Fred Just 20. Mai 2013, 19:33

    Starke Arbeit ... gefällt mir gut :-)!
    VG vom Fred
  • berlin84 28. März 2013, 16:59

    klasse Aufnahme

    gruss Robert
  • Dirk-Christian 25. Februar 2013, 14:56

    Zum Glück gab es damals noch keine Zensur. Durch wen auch ? Ggf. durch die Selektion im Evolutionsgeschehen ? Durch massive Umweltveränderungen von Baumlandschaften zur Grassavenne hatten unsere Vorfahren die Wahl, Intelligenz zu entwickeln oder unterzugehen. Während der Hominisation (Menschwerdung) entstanden der aufrechte Gang, die Freisetzung der Hände, dadurch massive zerebrale (das Gehirn betreffende) Weiterentwicklungen und Vergrößerungen des die Welt "be-greifenden" und "be-handelnden" neuen Lewbewesens homo. Es entstanden irgendwann Bewusstsein, Sprache, der Heraustritt des Homo sapiens aus der Natur und schließlich seine Kultur, um es hier einmal extrem gerafft widerzugeben.
    Dieser Vorfahre scheint die Nase zu rümpfen. Bei uns sind dabei alle vergleichbaren Muskeln angespannt.

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Klicks 2.124
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv Sigma 50-200mm f/4-5.6 DC OS HSM
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/1600
Brennweite 200.0 mm
ISO 3200