Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

blitz.13


Basic Mitglied, Bad Schwartau

-Adler von Lübeck-Das Modell-

Adler von Lübeck


Schiffsdaten
Name: Adler von Lübeck
Schiffstyp: Galeone
Kiellegung: 1565
Stapellauf: März 1566
Fertigstellung: 1567
Bauwerft: Wallhalbinsel in Lübeck
Besatzung: 350 Mann
Marinesoldaten: 650 Mann
Technische Eckdaten
Wasserverdrängung: ca. 2000 t
Länge über alles: 78,30 m
Breite über alles: 14,50 m
Höhe über alles: 62,15 m
108,0 Ellen
Mittlerer Tiefgang: 5,30 m
Anzahl der Masten: 4
Segelfläche: 1795 m²
Geschütze: 138
Technische Daten im einzelnen
Kapazitäten
Ladefähigkeit 1.250 t
625 Lasten
Tragfähigkeit 1.530 t
800 Lasten
Gesamtgewicht ca. 2.000 t
Längen
Länge der Galion 10,45 m
18,0 Ellen
Länge der Kuhl (zwischen den Kastellen) 15,30 m
Länge des Kiels 36,00 m
62,0 Ellen
Länge von Steven zu Steven 49,00 m
85,0 Ellen
Länge vom Galion bis zur Galerie 64,00 m
111,0 Ellen
Länge über alles: 78,30 m
Breiten
Lichte Breite binnenbords 13,84 m
24,0 Ellen
Breite über alles: 14,50 m
Höhen
Hol 5,00 m
Höhe des Achterstevens 11,55 m
20,0 Ellen
Höhe des Vorderstevens 14,13 m
24,5 Ellen
Hintere Höhe von Kiel bis Heckbord 21,50 m
37,5 Ellen
Masten, Stengen, Ruten[1]
Länge des Flaggenstocks 6,95 m
4,0 Faden
Breite der Großrah 34,00 m
57,0 Ellen
Großmast aus 3 Hölzern
33,00 m
19,0 Faden
17,40 m
10,0 Faden
12,20 m
7,0 Faden
Höhe über alles: 62,15 m
108,0 Ellen
Segelflächen
Blinde 125 m²
Fock 151 m²
55 m²
47 m²
Fockmars-Segel 140 m²
53 m²
Fockbram-Segel 75 m²
Gross-Segel 244 m²
93 m²
95 m²
Grossmars-Segel 189 m²
79 m²
Grossbram-Segel 110 m²
Besan-Segel 167 m²
55 m²
Bonaventur-Segel 117 m²
Gesamtsegelfläche 1795 m²
Marsen (Mastkörbe)
Am Fockmast 2
Am Großmast 2
Am Besanmast 2
Am Bonaventuramast 1
Insgesamt 7
Bewaffnung
Bronzegeschütze
48 Pfünder
(ganze Kartaunen) 8
24 Pfünder
(halbe Kartaunen) 6
10 Pfünder
(Feldschlangen) 26
5 Pfünder
(halbe Feldschlangen) 4
3 Pfünder
(Quarterschlangen) 8
Eisengeschütze
6 Pfünder
(Dreiviertelschlangen) 10
1½ Pfünder
(Barsen) 40
Steinbüchsen verschiedenen Kalibers 36
Insgesamt 138

Die Adler von Lübeck, auch Der Große Adler oder Lübscher Adler genannt, war ein Kriegsschiff der Hansestadt Lübeck im 16. Jahrhundert.
Sie war mit einer Länge über alles von ca. 78,30 m und einer Wasserverdrängung von etwa 2000 t das größte Schiff ihrer Zeit.

Die Adler wurde 1567 als Führungsschiff der Lübecker im Nordischen Krieg gegen Schweden in den Dienst gestellt, gelangte aber nicht mehr zum geplanten Kampfeinsatz. Mit knapp 150 Artillerierohren auf drei Geschützdecks kam das Kriegsschiff, das als ein Mischtyp aus Galeone und Karacke anzusehen ist, der Feuerkraft der späteren Dreidecker bereits recht nahe. Auch die viermastige Takelage bis zu rund 62 m Höhe nahm die Dimensionen der nachfolgenden Ära der Linienschiffe weitgehend vorweg. Nach Ende des Krieges 1570 wurde die Adler zum Frachtsegler umgebaut und u.a. für den Salzhandel mit der Iberischen Halbinsel eingesetzt, wo das für den Frachtbetrieb eigentlich ungeeignete Schiff schließlich 1581 leck schlug und abgewrackt wurde.

Derzeit plant die Deutsche Museumswerft einen originalgetreuen Nachbau der Adler von Lübeck im Maßstab 1:1 anzufertigen.
Ziel der Rekonstruktion ist es, traditionelle Schiffbautechniken wiederzubeleben und an die Nachwelt weiterzureichen.
Wikipedia

Es ist geplant,ein sehr schönes Modell,gebaut von einem Lübecker Schiffbauingenieur,
einer Lübecker Institution als "ständige Leihgabe" zur Verfügung zu stellen.
Hier nun das Modell- noch leicht verstaubt-aber dass wird sich bald ändern !
siehe auch Detsche Museumswerft :
http://www.deutsche-museumswerft.de/projekt00.php

Kommentare 0

Informationen

Sektion
Klicks 3.037
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera EX-FC100
Objektiv ---
Blende 3.6
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 6.4 mm
ISO 200