Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
875 13

Ack van Rooyen

Jazztage Dresden 2010
Foyer MTZ Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden
Datum: 29.06.2010 – Dienstag - 19:30 Uhr

Ack van Rooyen (tp; flh)
Sydney Ellis, voc.
Jan Smigmator, voc.
„Kentonmania“ Big Band

Viele kennen ihn und schätzen ihn als den Europäischen Flügelhornisten schlechthin: Ack van Rooyen. Geboren 1930, begann er im Alter von 17 Jahren mit seiner Ausbildung am Royal Conservatory in Den Haag. Nach dem Examen, das er "cum laude" ablegte, folgte eine dreijärige Anstellung beim Sinfonieorchester in Arnem. Schon damals interessierte er sich aber sehr für den Jazz und anlässlich einer Studienreise nach New York war er endgültig vom Jazz- und besonders vom Bebop- Virus angesteckt.
Ack van Rooyen ist ein Jazz-Trompeter und -Flügelhornist, dem es gelingt, die Herzen der Zuhörer zu erreichen. Das Flügelhorn ist schon lange zu seinem Lieblingsinstrument geworden, weil gerade damit das warme Timbre, die Leichtigkeit in der Improvisation […] und musikalische Reife besonders gut zum Ausdruck kommen. Jerry, der Bruder von Ack, brachte es einmal auf den Punkt: "Das Flügelhom scheint geradezu für Ack erfunden worden zu sein".

Ack van Rooyen "Round Midnight" =
39th Internationale Jazzwoche Burghausen 9th March 2008 = 5:43 min
http://www.youtube.com/watch?v=EQdClQEsQXc&feature=player_embedded#!

http://www.jazztage-dresden.de/cms/startseite/

Ack van Rooyen
Ack van Rooyen
Hans-Joachim Maquet

Kommentare 13

  • JasminRose 8. Juli 2010, 18:07

    Schliess mich an....der Schärfeverlauf mag ich auch sehr!
  • Peter Purgar 8. Juli 2010, 9:51

    Lässiges Foto ... die Anschnitte ziehen sich durch ganze Bild und sind für mich somit harmonisch und nicht störend, taugt mir!!
    lg. Peter
  • Sabines-Sichtweisen 8. Juli 2010, 8:31

    Hier hast Du wieder einwandfrei den Moment erfasst. Den Schnitt finde ich etwas knapp, aber noch okay. Aber ich weiß ja wie es ist: Gerade bei Konzertaufnahmen ist es oft Glückssache, dass man alles im Bild hat, wenn der Künstler sich nur kurz bewegt.... Aber fasziniert bin ich vom Ausdruck. Dein Bild hat Seele und zeigt Emotion und das ist die Hauptsache! Die Bildqualität - wie immer bei Dir - TOP!

    Liebe Grüße
    Sabine
  • Reinhold Skrzeba 8. Juli 2010, 5:41

    ... uns stieß in sein Horn ...
  • BluesTime 7. Juli 2010, 22:30

    klasse foto und auch die infos immer wieder interessant
    lg
  • Michael Jo. 7. Juli 2010, 19:18

    auch wieder super:
    Gesicht, Mund(stück), Horn -
    mehr braucht es auch garnicht bei diesem
    fantastischen Trompeter und Hornisten !

    Habe ihn in den 80ern schon'mal live erlebt
    (bei Herbolzheimer - ? - od. anderer BB ),
    zuletzt ein Feature im Hörfunk anllässlich seines
    80-sten (?!) im Süddeutschen oder HR3 (WDR4 ?) !
    Klasse Portrait !
    Lb.Gr.,
    Michael
  • FrankM. 7. Juli 2010, 18:21

    Klasse Schärfeverlauf. Toller Moment. Quali ist super.

    Gruß
  • Steffen Nitzsche 7. Juli 2010, 17:32

    knapp im Schnitt, aber voll dabei...
    die Wikung des Instruments ist top
    Grüße
  • Herbert W. Klaas 7. Juli 2010, 15:26

    Hans , sehr guter knapper Schnitt und mit der Schärfe genau im Gesicht , klasse aufgenommen ! Durch die gewählte Perspektive entsteht eine große Tiefenwirkung des Bildes .
    Gruß Herbert
  • GERRYS PHOTOS 7. Juli 2010, 15:06

    Auch wenn ich keine Trompeten mag,
    das Bild ist okay.
    Mit Kopf und Instrument wahrscheinlich noch einen Tick besser.
  • Bernd Peter Lindgens 7. Juli 2010, 12:03

    Ausgezeichnete Aufnahme eines sehr guten Musiker,ich weiss nicht ob Du das weisst.Aak van Rooyen war über Jahre hinweg,der Solist beim Orchester Bert Kaempert.V.G.Bernd !
  • Christian Gaier 7. Juli 2010, 10:44

    Licht, Farben, Schärfeverlauf sind top! Klasse!
    LG Christian
  • Eckhard Pech 7. Juli 2010, 9:20

    Ja...der Schärfeverlauf ist großartig !
    Grüße !