Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Torsten TBüttner


World Mitglied, Halle/ Saale

Achtlos

Scheinbar achtlos gehen wir mit archäologischen Perlen um - wir blicken auf eines der ältesten erhaltenen Häuser in Halle - die Neumühle. 1283 erstmals erwähnt und im Lauf der Jahrhunderte immer wieder umgebaut bis zur endgültigen Stilllegung 1920. Es gab wohl Versuche der Sanierung und Nutzung, aber das Bild dokumentiert leider einen Stillstand.

Auf Wunsch mit Fallrohren! und sehenswert die historischen Hochwassermarken der Saale am linken Gebäude ( wenn man sich die Schmierereien wegdenkt :-( )

Kommentare 27

  • hajosch 14. Mai 2014, 17:43

    es ist echt eine schande, gut das du es uns zeigst!
    hans
  • David H Thomas 14. Mai 2014, 7:41

    excellent composition with powerful colour treatment.
  • Maud Morell 14. Mai 2014, 6:35

    Wunderbar ,mit welcher Leidenschaft du Halle präsentierst.
    LG von Maud
  • Creutzburg 13. Mai 2014, 22:19

    Neumühle für ein ältestes Gebäude - das ist paradox, zu viele Denkmale sind des Denkmals Feind.
  • Micha Berger - Foto 13. Mai 2014, 19:36

    ...die haben 1283 bestimmt zu viel asbest verbaut und die €U-kommission hat festgelegt, daß......
    ok, bin ein bisschen wahlgeschädigt :-))
    schade drum.
    feine doku
    lg micha
  • Stefan Kiep 13. Mai 2014, 19:30

    Saugut !!!+++
    LG Stefan.
  • hexe adriana 13. Mai 2014, 18:04

    immer wieder traurig so etwas zu sehen... klasse doku von dir!
    lg
  • KHMFotografie 13. Mai 2014, 17:00

    .. die BEA ist der Hammer..... TOP+++++

    LG. kalle
  • Böttch 13. Mai 2014, 16:47

    Ein Bild das unverkennbar deine Handschrift trägt, stark.
    VG Böttch
  • Wmr Wolfgang Müller 13. Mai 2014, 16:32

    Bis auf den Himmel sagt mir diese Bearbeitung zu ..ja mit dem ,,Geschmiere " kann auch ich mich nicht anfreunden ..eine Untugend, die sich immer vweiter verbreitet ..schrecklich
    wolfgang
  • authbreak 13. Mai 2014, 15:07

    Das ist schon sehr traurig, dass da nicht mehr investiert wird. An anderer Stelle wird das Geld verpulvert. Die Aufnahme ist wieder Top geworden.
    LG Heinrich
  • Erhard K. 13. Mai 2014, 15:00

    Da könnte dann eine Kaufhalle hin.
  • W.Brand 13. Mai 2014, 13:44

    Bis dann die Abrissbirne kommt, leider.
    VG.
  • Martina I. Müller 13. Mai 2014, 11:48

    Die Neumühle habe ich auch schon bei meinen Stadtstreifzügen mit großem Bedauern fotografiert und hatte den Gedanken im Hinterkopf, dass ihr schlechter Bauzustand der Stadt wohl nur noch die Alternativen Zerfall oder Abriss nahe legen wird. Dabei sind es so schöne historische Gebäude, die uns besser erhalten blieben.
    LG Martina
  • Reiner BS 13. Mai 2014, 10:05

    Schade um solch ein Gebäude da nutzen auch die Fallrohre nüscht mehr.
    Das rechte Gebäude sieht ja so noch gut aus
    Gut deine Fotoarbeit.
    Gruß Reiner
  • andrea aplowski 13. Mai 2014, 10:03

    Es ist erstaunlich was für eine starke Wirkung solche Ecken haben wenn du sie erst einmal in der Mache hattest. Dann sieht es gar nicht mehr so schlimm aus.
    lg andrea
  • Trübe-Linse 13. Mai 2014, 9:29

    Wenn doch manch einer seine Kreativität in sonnvolle Ideen umwandeln könnte, statt in Schmierereien. Mir überwiegt hier leider zu sehr dieses Geschmiere. Aber der Blick aufs Historische ist schon Nachdenkenswert. Gruß Mirko
  • Franz-Joachim Mentel 13. Mai 2014, 8:59

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Vielleicht lässt sich ja doch noch eine Verwendung finden. Gesichtslose Städte haben wir eigentlich genug. Energetische Sanierung bewirkt ein Übriges. Eine aufrüttelndes Doku-Foto. Stark!!!
    Ich wünsche Dir noch eine gute Woche.
    Gruß Jochen
  • Cecile 13. Mai 2014, 8:29

    Deine Arbeit wie immer sehr gut und deine Beschreibung dazu auch. Macht traurig, wie achtlos man damit umgeht und hier stellt sich auch mal wieder die Frage, wo das ganze Geld reingepumpt wird. Wo bleibt der Denkmalschutz.
    LG E.
  • Sanne - HH 13. Mai 2014, 8:01

    sehr gut...die Details herausgearbeitet....Sanne
  • Karla M.B. 13. Mai 2014, 7:54

    Das mit dem achtlosen Umgang von alten und historischen Gebäuden kenne ich von MD nur zu gut, bzw. in meiner Stadt geht man heiß damit um...brandheiß... :-((
    Interessant und gut Deine Doku.
    LG Karla
  • Diana Ueberschaer 13. Mai 2014, 7:44

    Ja Torsten Geld wird reingepumpt....und voriges Jahr wie so oft an der Stelle das Wasser rausgepumpt. .
    Es ist ein trauriges Kapitel.
    Aber die Bea ist Dir gelungen.
    LG Diana.
  • WOLLE H 13. Mai 2014, 7:26

    Ja, das ist sehr traurig. Steht solange leer, bis es zusammenfällt. Dann greift auch der Denkmalschutz nicht mehr.
    Hier stehen 2 Häuser, da passiert das Gleiche mit.
    gruss Wolfgang
  • Steffen Hunger 13. Mai 2014, 6:40

    Ja, wirklich schade, das aber die Fallrohre und Dachrinnen immer am besten Aussehen bis auf ein Paar Dellen......
    Die BEA gefällt mir.
    Gruß Steffen
  • J.Kater 13. Mai 2014, 6:06

    Dafür aber klasse abgebildet und präsentiert!