Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Abwarten was passiert - abwracken oder restaurieren

Abwarten was passiert - abwracken oder restaurieren

834 2

Holger Lupp


Free Mitglied, Unterschleissheim

Abwarten was passiert - abwracken oder restaurieren

...so gesehen heute im Bayerischen Eisenbahnmuseum in Nördlingen / Ries. Ich denke diese Dampflok wird wohl eher wieder restauriert. Auf dem Gelände stehen wesentlich härtere Fälle, die wohl eher ausgeschlachtet werden oder dem Schweißbrenner zum Opfer fallen.

Kommentare 2

  • Markus Habermann 22. Dezember 2008, 20:22

    Hallo, das ist die ehemalige Denkmallok aus Engen, sie stand dort jahrelang als Denkmal herum, bis sie vor nicht allzu langer Zeit nach Nördlingen kam. Die Baureihe 64 ist auch unter den Spitznamen "Bubikopf" bekannt, wegen ihrer kompakten und gedrungenen Bauweise. Die 64 520 ist die letztgebaute ihrer Art. Diese Lok hat als eines der letzten zehn Gebauten als Lenkgestelle die Bauart Krauss-Helmholtz erhalten und die Laufräder sind bei diesem Exemplar auch noch gebremst.
  • Werner Aßner 11. Mai 2008, 22:16

    Hallo, ich bin mir nicht ganz sicher, ob es eine sogenannte Bubikopflok ist.
    Solche wurden u.a. zwischen Augsburg und Welden eingesetzt.
    Kommt mir aber fast etwas zu groß vor.