Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Rudi Töws


Free Mitglied, Paderborn

Abschied nehmen...

...von meinem guten Freund Frido, der am 20.08.2003 im Alter von 19 Jahren bei einem Motorradunfall ums Leben kam.

Er hatte Jesus Christus sein Leben anvertraut und ist mit 100%iger Sicherheit bei seinem himmlischen Vater - unserem heiligen, liebenden, allmächtigen Gott - in der ewigen Herrlichkeit...

Ich weiß ganz genau, dass ich dort auch einmal sein werde und freue mich schon wahnsinnig drauf. Weißt DU es von dir???

Kommentare 4

  • Antonia Bechthold 1. Oktober 2003, 18:25

    Ich mußte auch am 18.08.2003 von meinem Vater abschied nehmen. Es war das ertse mal das ich von einer meiner engsten Familienangehörigen abschied nehmen mußte und ich habe gemerkt das Gott mir die kraft gegeben hat es zu ertragen denn ich weiß das wir uns einst beim himmlischen Vater sehen werden.

    gruß Antonia
  • Rudi Töws 28. August 2003, 9:29

    Danke für die Anmerkungen...Manchmal hat man auch einfach keine Worte...ist auch gut so. Muss man halt selber nen bisschen über alles nachdenken, was man sonst sehr oft vergisst.

    Die Frage ist nur: Macht es Sinn so zu leben als wäre nach dem Tod alles vorbei? Ein großer Fehler...dann gehts erst richtig los!!!
  • Tante Rina 28. August 2003, 9:13

    [...]
  • Zbigniew Tappert 28. August 2003, 9:11

    ich weiss das von mir auch. ich freue mich auch, trotzdem will ich das leben hier geniessen. das ist doch normal dass wir alle sterben. bis dahin will ich das beste daraus machen. vielleicht habe ich nur noch ein paar tage. Frido wusste das auch nicht. rest in peace, man.
    zbyshek

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 1.037
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz