Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
355 10

Klaus Müller


Free Mitglied, Pinneberg

Abschied

S/w-Bild im Stile der 50er Jahre mit Ilford Pan F Film, gescannt, Ton-und Gammawertkorrektur, sowie Nachschärfen in PS 6

Kommentare 10

  • EAK - Kremer 27. Januar 2002, 2:17

    Was ich dir noch unbedingt sagen wollte; in der Usenet Newsgroup gibt es immer wieder Anfragen und Berichte über total unterentwickelte FP4. Dies kommt wohl mit daher, daß die Zeiten für den neuen FP4 länger sind als für den alten FP4, aber auch, weil schlicht einige Zeiten falsch gedruckt sind. Die Zeiten für Rodinal und Ilford HC stimmen aber.

    Gruß,
    EAK
  • EAK - Kremer 27. Januar 2002, 2:13

    Mit Rodinal 1:25 und 20% weniger Entwicklungszeit müsste es gut kommen.
  • Klaus Müller 27. Januar 2002, 2:10

    @ Fo-Ku-Ko, das werde ich doch gleich beim nächsten s/w-shoting ausprobieren. Bin gespannt.
    Danke Klaus
  • EAK - Kremer 27. Januar 2002, 2:05

    Hallo Klaus,

    ich musste mal für einen Katalog Pinzetten, Skapelle und weiteres glänzendes Zeugs fotografieren. Da kein Korn zu sehen sein durfte, nahm ich den PanF. Die Schatten wurden aber zu hart und die Spitzenlichter auf dem Metall viel zu dicht, ich kam einfach nicht weiter damit. Und dann habe ich einfach den FP4 auf 50 ASA belichtet und mit 20% weniger Zeit entwickelt, und alles war bestens. Einen Unterschied in der Korngröße konnte ich nicht feststellen. Und seit der Zeit sind Feinkornfilme mit 50ASA für mich gestorben.

    Gruß,
    EAK
  • Klaus Müller 27. Januar 2002, 1:23

    @-Fo-Ku-Ko-, guter Tip von dir mit dem FP4.
    Gruß Klaus
  • EAK - Kremer 27. Januar 2002, 1:15

    Hallo Klaus,

    das Problem hatte ich anfangs auch. Mittlerweile stelle ich die Bilder etwas weicher hier rein, als ich sie normalerweise auf dem Monitor zeige. Allerdings arbeitet der PanF von natur aus recht steil, weshalb ich schon früh auf gehaltene FP4 umgestiegen bin, die kommen dann flacher.

    Gruß,
    EAK
  • Klaus Müller 27. Januar 2002, 1:11

    @Wolfgang + Lothar, Ich habe es nicht ganz so hart gemacht wie es hier aussieht. Ich muss noch etwas testen zwischen dem was ich bei PS sehe und dem was im Fc dann rauskommt.
    Gruss Klaus
  • Lothar Hentschel 27. Januar 2002, 1:08

    Starkes Bild....
    aber eine "tristere" Stimmung (kontrastärmer) wäre mir lieber gewesen
    hast Du den Kontrast extra so hoch gezogen?
    Aber trotzdem super
  • Wolfgang (alias Lazyman) 27. Januar 2002, 0:51

    das Gesicht gefällt mir besonders gut, aber den Kontrast finde ich zu hart, aber eigentlich nur in den Lichtern - ansonsten sehr schönes Foto

    Gruß

    Wolfgang
  • Enrico Janowski 27. Januar 2002, 0:48

    Wow, was für ein fantastisches Foto!
    Tiefe, Kontraste, Strukturen, das Gesicht im Fenster, der alte Zug.....
    alles stimmt an diesem Bild.

    Gruß Enrico