Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hermann Klecker


Honorary Membership Mitglied, Ostfildern

Abney Park V

Ich habs auch mal gerichtet. Es schaut einfach nicht aus ;-)


Abney Park VI
Abney Park VI
Hermann Klecker
Abney Park IV
Abney Park IV
Hermann Klecker

_____________________________________________________________________________________________________________________________________
http://www.klecker.de

Kommentare 14

  • Darkact 3. Februar 2014, 5:35

    Einfach Super Aufnahme...
  • Hermann Klecker 9. Dezember 2008, 13:23

    Ich wurde gefrage, wie diese Art Fotos entstehen.

    ...



    1. Stativ aufstellen
    2. Bild kompoiniren, scharf stellen.
    3. Autofotcus aus, falls er noch nicht aus war.
    4. M-Programm, Blende 8, 100 ASA, Zeit entsprechend
    5. Belichtungsreihe. (Wenn man kein DRI macht, genügt auch ein Bild. Ich mache Belichtungsreihen zur Sicherheit und weil ich beim DRI dezentes ToneMapping durchaus mag. Ist aber Geschmacksache)
    Ich hab ne 3er-Reihe gemacht mit +/- 1 E.V.
    6. Infrarotfilter aufsetzen. Das hier ist ein Hoya R72.
    Nun sieht man nichts mehr durch den Sucher.
    7. Die Blende bleibt 8. Das ist wichtig! Die Zeit wird sehr viel länger werden. Wenn sie zu lang wird, also mehr als 30s, dann kann man die ASA entsprechend hochsetzen. Bis 400 sollte bei allen modernen Digis gut gehen.
    8. Jetzt kommt wieder eine Belichtungsreihe. Hier mache ich oft eine längere als bei den Farbaufnahmen. Also entweder +1 bis +1 oder +1 bis -4 E.V.

    Die Aufnahme ist nun fertig.

    Aus den Bildern mache ich dann am PC DIRs mit Tonemapping. Dazu nehme ich Photomatix und mache ein TM mit dem so. ToneCompressor und eines mit dem Details Enahncer. Das jeweils in Farbe und IR.
    Die TC und DE-Bilder lege ich als Ebenen übereinander, so daß vom DE so viel sichbar ist, daß es feine Details in Lichtern und Schatten gibt. Den überwiegenden Anteil bekommt das TC, so daß das Bild einen möglcihst natürlichen Helligkeitsverlauf bekommt.
    Das IR-Bild, das zu diesem Zeitpunkt eher rot/schwarz denn schwarz/weiß ist, wird noch in SW-Konvertiert.

    Nun hab ich zwei ganz brauchare Bilder. Eines in SW und eines in Bunt. Die bekommen noch einen s-förmigen Gradationsverlauf.

    Jetzt ist das IR-Bild gegenüber dem Farbbild etwas 'gezoomt'. Insbesondere wenn man den Autofocus angelassen hat, dann ist der Effekt noch stärker.
    Eine Ebene wird also entsprechend verkleinert oder die andere vergrößert. Hier gilt es, Pixel zu zählen.
    (Die obere Ebene mit 50% Transparenz versehen und am Bildrand den Versatz in X- und Y-Richtung abzählen. Die entsprechende Eben um das doppelte dieses Wertes in X- und Y-Richtung vergrößern bzw. verkleinern.

    Und nun die Transparenz der oberen Ebene so wählen, daß der Anteil Farbe so ist, wie man es möchte.

    Dann kommt Trick 18.
    Gimp: Beim SW-Bild Weiß als Transparent definieren und über das Bild legen und wieder mit der Transparenz spielen.
    Oder: Photoshop (oder Gimp): Das SW-Bild als neue Ebene drüber legen und mit dem Modus "Multiplizieren" statt "Normal" und auch hier mit der Transparenz so spielen, bis eben die dunklen Strukturen so abdunkeln, ohne ihre Details zu verlieren.

    Jetzt ist der richtige Moment, ggf. Sensorflecken zu entfernen. So macht man diese Arbeit nur einmal. ;-)

    Also im Grunde ganz einfach.

    Gruß
    Hermann
  • Roland Klecker 27. Juni 2008, 17:21

    Sehr fein!

    Liebe Grüße,
    roland
  • Hermann Klecker 22. Juni 2008, 20:51

    Vielen Dank für die vielen Anmerkungen.

    Ich hatte es tatsächlich geradegezuppelt, aber so gefiel es mir einfach besser.

    Gruß
    Hermann
  • Ralf D.-K. 22. Juni 2008, 18:44

    Superdüsteres Mittelalter - Inquisition, Mord und Totschlag.
    LG Ralf
  • Ruth Hutsteiner 22. Juni 2008, 18:43

    Die dunklen Steine, der Efeubewuchs, die fenster- und türlosenlosen schwarzen Öffnungen und der graue Himmel geben dem Bild eine düster gute Stimmung.
    Gut, dass Du es nicht gerichtet hast, es wäre bestimmt viel vom Charakter dieses alten Gemäuers verloren gegangen.
    Gruß
    Ruth
  • Hans-Dirk Schäfer 22. Juni 2008, 18:16

    fast etwas gruselig.Klasse.
    Gruß Dirk
  • Jeanette Atherton. 22. Juni 2008, 8:15

    Dunkel,mystisch klasse Bea, gefällt mir!
  • Dieter Schmöller 21. Juni 2008, 22:11

    Sehr gut die Stimmung ´rübergebracht (oder eine erzeugt) !
    lg dieter
  • Sonja 1977 21. Juni 2008, 20:46

    Ich finde es klasse. Tolle Stimmung.. Ich liebe so alte Gemäuer!!!

    LG Sonja
  • Ernst Erdle 21. Juni 2008, 17:37

    ein Wort: klasse!
  • Alessandro Della Casa 21. Juni 2008, 13:36

    Wow....was für eine Stimmung...
  • Anni R. 21. Juni 2008, 11:55

    düster , mystisch ..gut :-)
  • Peter Mertz 21. Juni 2008, 11:34

    gute Bearbeitung, das hat seine Wirkung !

Informationen

Sektion
Ordner IR
Klicks 741
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten