Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
"Abkürzung" zur Anlegestelle von Skellig Michael

"Abkürzung" zur Anlegestelle von Skellig Michael

1.038 4

Ulrich Sö.


Pro Mitglied

"Abkürzung" zur Anlegestelle von Skellig Michael

Die Mönche waren offenbar früher trittfester als wir heute mit top Equipment... ;-)

Kommentare 4

  • Joachim Irelandeddie 24. Februar 2009, 20:12

    Schön das du auch mal den Aufstieg zeigst... da wird einem ja schon was abverlangt!


    lg irelandeddie
  • pinkiii 14. Januar 2009, 19:53

    Ich überlege gerade ob es vielleicht doch nicht so schlecht war nicht nach Skellig Michael gekommen zu sein? Ich bin nicht besonders Höhenfest, und anstrengend ist es sicherlich auch dort hoch zu kommen! Aber ansonsten ein klasse Foto. Nein ich glaube ich möchte trotzdem mal nach Skellig Michael....
    LG Kerstin
  • Ulrich Sö. 10. Januar 2009, 10:21

    Ja, Skellig Michael ist nicht ohne. Bei der Aufnahme mußte ich mich mit einer Hand an der wackeligen Steinmauer (nur "lose" aufgeschichtete Brocken) festhalten, mich weit über diese Mauer lehnen und einhändig die "schwere" DSLR (ca. 1,2 kg) ausbalancieren.
    Dabei überlegte ich mir schon, ob die Mauer mich hält... naja, ist ja nochmal gutgegangen. ;-)
    Gruß Ulrich
  • Madam Seelenblut 10. Januar 2009, 9:17

    Da wird mir schon beim betrachten schwindelig. Die Höhenunterschiede kommen hier sehr gut rüber.

    HG Madam Seelenblut

Informationen

Sektion
Klicks 1.038
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten