Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Bine M


Free Mitglied, A.

abgerissen - Schönhaus

"Garten, Park und Gartenstadt"

sonnendurchfluteter Park im Spätwinter

unscharf maskiert
ist es dadurch zuviel geworden?

.grundplatte mit baum.
.grundplatte mit baum.
Bine M

Kommentare 6

  • Bine M 16. Oktober 2004, 18:47

    @ll * danke

    vielleicht ist Rettung in Sicht:

    "Sparkasse gründet erste Bürgerstiftung Deutschlands
                                                                               
    Die Sparkasse Altenburger Land gründet die erste Bürgerstiftung Deutschlands. Das kündigte Geschäftsführer Thomas Wagner auf dem Neujahresempfang des Landrates an. Das Unternehmen stellt auch das gesetzliche Mindest-Stiftungskapital von 50 000 Euro bereit. Die Formalitäten werden in den nächsten Wochen abgeschlossen sein.

    Die Beweggründe für diese von der Sparkasse und der Volks- und Raiffeisenbank gemeinsam getragenen Idee begründete Thomas Wagner mit den Worten: "Gerade in der heutigen Zeit ist es nach meiner festen Überzeugung notwendig, dass Menschen einen Weg finden, aktiv am Gemeinwesen mitzugestalten. Die Leistungsfähigkeit und das Selbstwertgefühl der Menschen wächst mit den erlebten Erfolgen." Die Daueraufträge für die Stiftung mit einem jährlichen Mindestbetrag von 12 Euro bieten beide Geldinstitute in ihren Geschäftsstellen an.

    Wenn nur 3000 Bürger die Stiftung mit diesem Beitrag unterstützen würden, kämen schon 36.000 Euro jährlich zusätzlich zusammen, rechnete Thomas Wagner im Gespräch mit der Amtsblatt-Redaktion vor. Bei 10 000 Bürgern wären es in 10 Jahren schon 1,2 Millionen Euro.

    Das Geld soll jedoch nicht nur in das Stiftungskapital fließen. Die Spenden der Bürger werden zur Hälfte für vorerst vier konkrete Projekte genutzt: Für die Förderung der langfristigen Sanierung von Schlossgebäuden, Schlosskirche, Teehaus, Orangerie, Schlosspark, Marstall, Agneskirche, Mauritianum und Lindenau-Museum in Altenburg. Außerdem sollen im Raum Schmölln die Burg Posterstein sowie die Schlösser Tannenfeld und Löbichau unterstützt werden.

    Die neue Bürgerstiftung will sich ebenfalls an der Entwicklung des Haselbacher Sees und des Kammerforstes zum regionalen Erholungsgebiet sowie am Ausbau des Quellenhofes in Garbisdorf beteiligen.

    Die ersten Stiftungsdaueraufträge wurden bereits während des Neujahrsempfanges im Landratsamt ausgefüllt.

    Das Informationsfaltblatt der Stiftung (Bild unten) ist in den Geschäftsstellen der beiden Geldinstitute sowie im Bürgerservice des Landratsamtes erhältlich. 

    FD Öffentlichkeitsarbeit/Dm"
  • V. Munnes 16. Oktober 2004, 11:48

    Verfall / Abriss, in schöner Farbe und gutem Bild, mit Serie !

    vlG-------------------------------------------volker-
  • Axel Kleingünther 15. Oktober 2004, 22:29

    Hallo Bine !
    Also mir gefällt es so, hat fast etwas von einer Zeichnung.
    LG Axel
  • Olaf E. Bolz 15. Oktober 2004, 21:58

    interessantes Bild, gefällt mir, hat was ...

    übrigens: früher sah das Schönhaus so aus:


    lg o.b.
  • ewaldmario 15. Oktober 2004, 16:15

    wunderbare tonung ...
  • Anke M. 15. Oktober 2004, 15:14

    ich würde mal sagen .. rein fotorealistisch schon zu viel ... aber rein gestaltungsmäßig hat es so seinen Reiz!!!
    LG Amelie