Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

2285B


Basic Mitglied, Ruhrgbeat

abgehakt...

Der "Rückbau" in Bruckhausen schreitet langsam aber unaufhörlich voran.
Die Fassadenfront an der Kaiser-Wilhelm Straße wird immer kleiner und auch in der Dieselstraße tun sich mittlerweile großeLücken auf.
Hochofen 4 wurde von TKS demontiert und auch der "denkmalgeschützte"
Matenatunnel ist nicht mehr zugänglich.

Ist es für viele Bewohner schon seit Jahren ein Abschied auf Raten und ein Leben zwischen Ruinen, Lärm und Dreck, verliert der Stadtteil nun, auch für Beobachter des montanen Charmes eines mit der Großindustrie verwachsenen Stadtteils, seinen Reiz.

















Kommentare 23

  • gelbhaarduisburg 5. März 2014, 21:15

    Heute abend noch in der "Aktuellen Stunde": Ein Offizieller der Stadt Duisburg lügt frech in die Kamera, Bruckhausen sei eine Erfolgsstory und die Bürger seien bei der Grüngürtelplanung mitgenommen worden. Kackfrech, ohne rot zu werden!
  • 2245 18. Februar 2014, 11:27

    Watt ein scheiß hier!
  • farrat 16. Februar 2014, 18:41

    Original und Fälschung?

  • Etzadle 13. Februar 2014, 22:20

    über den Dächern des Ruhrgebiets, *seufz*, bg Etzadle
  • Heribert Niehues 14. November 2013, 12:38

    Gute und wichtige Doku... LG Heribert
  • Kosianer 5. November 2013, 17:33

    !
  • Patrick Heppenheimer 29. Oktober 2013, 23:33

    ich liebe es
  • Ellen-OW 28. Oktober 2013, 20:35

    Astrein mit dem Blick über das Dach. Starke Arbeit.
    LG Ellen
  • Andreas Beier 22. Oktober 2013, 17:50

    ex inDUstrial
  • farrat 22. Oktober 2013, 17:05

    Interessante Pespektive.
    Jeder jammert über den Verlust der Bausubstanz (ich auch), aber niemand von uns möchte dort hinziehen. Vielleicht sollte man doch ein wenig hintergründiger sein. Es ist wie im richtigen Leben: gegen eine weinende Frau oder Kind kommen Argumente nicht an.
  • D. W. 21. Oktober 2013, 19:38

    starkes bild. ein jammer.
    gruß
    dieter
  • Callas. 21. Oktober 2013, 17:22

    Gute Sicht und Perspektive, gute Info dazu. Traurig das alles und das Bild drückt das sehr gut aus! VG, Susanne
  • MK-Photos 21. Oktober 2013, 11:17

    Es war einmal
    es war keinmal!
    *** FAV ***
  • Yvonne Steiger 21. Oktober 2013, 9:05

    ja, das duisburger Trauerspiel..
    Superbes Photo einer vergangenen Sicht mit solchen Aussichten
    !!!
  • MAOKS 21. Oktober 2013, 7:27

    Eyecatcher hat recht. Und ich setze noch eins drauf. Müssen wir uns die zynischen Sprüche inzwischen nicht nur von den McKinseys, sondern auch vom Ruhrbischof bieten lassen ?
    LG Margret
  • -Z-W-I-E-L-I-C-H-T- 21. Oktober 2013, 2:43

    +++
  • Joa Maurer 20. Oktober 2013, 23:47

    Klasse Doku.
    Die Dächer gegenüber vermoosen schon.
    vg
    joa
  • OlliB² 20. Oktober 2013, 23:13

    Nostalgisch
  • shakeapic 20. Oktober 2013, 23:04

    ein ausblick der extraklasse !!!
    gruß shakeapic
  • March Dafra 20. Oktober 2013, 22:41

    Gutes Doku-Foto vom HO4 von den Dächern der Dieselstraße aus. Leider ist vieles dort bereits verschwunden.
    VG
  • Redpicture 20. Oktober 2013, 22:37

    die fabrik wollte mehr platz und wenn thyssenkrupp laut denkt, wissen die stadtoberen was politisch zu tun ist.

  • Rapid Eye 20. Oktober 2013, 22:36

    Der wohl typische Blick aus der Dachluke, den so mancher Taubenzüchter hatte...
    Die Häuser haben schon "bessere" Zeiten gesehen.
    Man vergisst heute, dass das Wirtschaftswunder der BRD ohne die Arbeit der Kumpels unter Erde nicht möglich gewesen wäre.
    Wieder ein feines Doku.
    LG ec54
  • dasdritteauge 20. Oktober 2013, 22:34


    es war einmal ... ... ...
    ... eine dieselstraße ...
    in der, aus der heraus und
    über die hinaus man so einiges ...

    liebe grüße vom 3auge