Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
„Abendstimmung vor dem auslaufen n. Dunkirk“ die Krusenstern in Bremerhaven am 27.5.2013

„Abendstimmung vor dem auslaufen n. Dunkirk“ die Krusenstern in Bremerhaven am 27.5.2013

2.397 77

Jürgen Teute


Basic Mitglied, Bremerhaven

„Abendstimmung vor dem auslaufen n. Dunkirk“ die Krusenstern in Bremerhaven am 27.5.2013

-- Allg. INFO --

Die Vorgabe war, das seewärts gerichteten Vorschiff u. die Abendstimmung n. dem Sonnenuntergang
in einer stimmungsvollen Aufnahme zu vereinen.
Ein größerer Schiffsanteil in der Bildgestaltung hätte störende Anteile (Bänke, Papierkörbe, Lampenmasten usw.) enthalten.

****************************************************************************************

-- INFO zur KRUSENSTERN ex. PADUA --
Die russische „KRUSENSTERN " ex.-- PADUA-- wurde 1926 als letzte frachtfahrende Viermastbark bei Tecklenborg in Bremerhaven für die Hamburger Reederei F. Laeisz gebaut. Wie die meisten Laeisz-Segler fuhr auch die „Padua" als einer der berühmten „Flying P-Liner" in der Salpeter-Fahrt nach Südamerika.
Zum Ende des 2. Weltkrieges lag die „Padua" in Flensburg, wurde 1946 nach Swinemünde verholt und als Reparationsgut an die UdSSR abgeliefert. In diesem Zuge erhielt die Viermastbark den neuen Namen „Krusenstern" nach dem berühmten russischen Seemann und Forscher Adam Johann Ritter von Krusenstern (1770 - 1846).
Das Moskauer Ministerium der Fischwirtschaft nutzt das Schiff seit 1965 als Ausbildungssegler für den Nachwuchs der sowjetischen Fischereiflotte.
Zunehmend häufiger werden die Kadettenplätze an Bord mit Passagieren (Trainees) aufgefüllt. Grund dafür sind die wirtschaftlichen Probleme in Russland. Sie zwingen die Eigner russischer Segelschiffe, mit Windjammer-Tourismus Geld zu verdienen, um den Betrieb dieser stolzen Schiffe zu sichern.

Länge : 114,50 Meter
Breite : 14,20 Meter
Tiefgang : 6,70 Meter
Segelfläche : 3600 m²
Besatzung : 220 Personen
****************************************************************************************

Kommentare 77