Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Jackpanama


World Mitglied, Bottrop

Abendrot in der Blauen Stunde

Wie entsteht das Abendrot beim Sonnenuntergang

und was hat es mit dem Sprichwort "Abendrot ist der Gutwetterbot" zu tun.
Unsere Vorfahren wussten sich schon zu helfen und konnten das Wetter relativ gut für den nächsten Tag oder sogar für die nächsten Wochen Sonnenuntergang - Abendrotvoraussage. So erkannten Sie, dass das Abendrot in der Regel am nächsten Tag schönes Wetter brachte.

Je höher der Anteil des Wasserdampfes / Luftfeuchtigkeit in der Luft, desto wahrscheinlicher ist es, das man bei einem Sonnenuntergang ein Abendrot sieht.

Ist die Luftfeuchtigkeit gering (trockenere Luft), erhält man in der Regel einen in verschiedenen Farben schimmerndes Himmelsglühen. Dabei erscheint der Abendhimmel in leicht rötlichem, orangen, pink und violetten Farbspiel. Da die Luftfeuchtigkeit gering ist, ist die Wahrscheinlichkeit auch sehr gering, dass es in der Nacht oder am nächsten Tag zu Regen führt. Sind noch Wolken am Himmel, dann erscheint dieser Sonnenuntergang besonders schön und erstrahlt im faszinierendem Farbspiel.

Befinden sich in der Luft noch Staubpartikel, gebunden durch eine höhere Luftfeuchtigkeit, wird der blaue Lichtanteil noch stärker absorbiert. So erscheint der Himmel in einem Feuerrot, gerade so, als würde er brennen. Hohe Luftfeuchtigkeit läst die Wahrscheinlichkeit steigen, dass es noch in der Nacht, spätestens jedoch am nächsten Tag regnet. Hier kommt dann die Bauernregel "Erscheint der Abendhimmel feuerrot, sich das Schlechtwetter androht" zur Geltung.

Nicht immer stimmt es

Auf dem ländlichem mögen diese Regeln noch zutreffen können, jedoch gibt es in Ballungsgebieten und in der Nähe von Industrie Probleme dabei. Durch die ausgestoßenen Schadstoffe in die Luft und Atmosphäre kann das Erscheinungsbild des Himmels beeinträchtigt werden.

Kommentare 0

Informationen

Sektion
Klicks 301
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 1000D
Objektiv ---
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/20
Brennweite 55.0 mm
ISO 800