Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

MiRo


World Mitglied, Dortmund

Abendmahlzeit - mein Liebling aller herrenlosen,

...so bescheiden ist sie immer. Seit 2 Jahren schon.
Wenn Minka nicht wäre, täte sie längst bei mir wohnen.
Gerade im Winter wenn's fröstelt.
Letztes Weihnachten habe ich oft die Terrassen-Türe geöffnet. Sie traut sich nicht, kennt ein zu Hause nicht. Menschenhand war bestimmt nicht gut zu ihr.
Mir tut das Herz weh manchmal.
Minka mag sie sogar echt leiden, aber leider nur durch die Türscheibe.
Solch' Schnappschuß will ich nicht noch bearbeiten.
Ihr Fell ist noch naß vom Regen....

Kommentare 7

  • Alfons Mühlegger 16. September 2013, 9:18

    Ein schönes aber trauriges Bild zeigst du uns, es ist schön das all die herrenlosen Tiere dich haben.
    Lg Alfons
  • Perfektionista 14. September 2013, 5:44

    Wenn ich den Text zu dem Foto lese, werde ich ganz traurig. Schade, dass sie nicht herein kommt. Unsere Süße haben diese Barbaren vor unserer Tür einfach weggefangen. Sie ist ihren Besitzern schon zweimal weggelaufen, weil sie lieber bei uns sein möchte aber leider können diese geistig unterprivilegierten Leute das nicht akzeptieren. Sie sperren sie wochenlang ein, damit sie uns vergißt. Mal sehen, ob sie wiederkommt. Wir hängen so an ihr.

    Herzliche Grüße,

    Perfektionista.
  • Gertrud RW 13. September 2013, 23:31

    Du hast ein gutes Herz undversorgst treu und brav Deine
    Tiere und das zeichnet Dich aus, wie sorgsam Du mit der Kreatur und der Umwelt umgehst.
    Ein gutes Foto zeigst Du uns.
    Hoffentlich findet Dein Beispiel Nachahmung!
    Lb G. sendet Gertrud
  • Karla3 13. September 2013, 22:30

    Auch mir tut das Herz weh wenn ich von den armen Tieren ohne Zuhause lese...besonders im Winter ist es schlimm für sie. Auch in den Tierheimen in Osteuropa wird es immer schlimm....wie gut dass ein Hundeseelchen wieder ein Zuhause gefunden hat.. :-))
    lg Karla
  • MiRo 13. September 2013, 20:49

    Morgens um 4-5 Uhr lauert sie schon auf's Frühstück.
    Um 15 Uhr sitzt sie wieder hier und gegen 20 Uhr nochmal.
    Was sie den ganzen Tag macht, ich weiß es nicht.
    Die anderen Katzen kommen und gehen wie sie lustig sind, manchesmal woll'n sie gar nichts speisen. (Die kriegen bestimmt woanders noch was). Lümmeln sich nur draußen auf Liege oder "Sessel" rum.
    Aber selten, daß zwei Katzen zusammen sind. Sind aber mindestens 5 Katzen seit 2 Jahren selbige. Aber streicheln... nix drinne, nur diese gerade fotografierte.
  • Elvi Gendig 13. September 2013, 20:46

    Das hast Du fein aufgenommen, lieber Roland.... die kleine Katze weiß wo sie etwas zu Futtern bekommt und trotzdem traut sie sich nicht hinein. Sie hat bestimmt schlechte Erfahrungen gemacht.
    Schick Dir liebe Grüße, mit Wünsche für einen schönen Abend!
    Herzlichst
    Elvi
  • Heike E. Müller 13. September 2013, 20:31

    Wie gut, dass er Dich gefunden hat und immer weiß, wo es was zum Beißen gibt...
    Ist das eigentlich ein Kater oder eine Katze? Unsere Kater verstehen sich immer gut mit anderen Katern, Katzen dagegen werden vertrieben. Wahrscheinlich weil sie kastriert sind.

    Schade, dass sie nicht langsam zahm wird und rein kommt. Vielleicht ist sie von anderen Menschen oft vertrieben worden, weil sie so scheu reagiert.
    Auf jeden Fall ein nettes Foto von dem armen Tierchen.

    Sei lieb gegrüßt °°° HEIKE °°°

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Tiere
Klicks 285
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon PowerShot SX50 HS
Objektiv Unknown 4-215mm
Blende 5
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 24.3 mm
ISO 800