Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Christian Knospe


Free Mitglied, Fröndenberg

* Ab zum Baden...*

Rechts und links liegen hinter den bunten Zäunen gut versteckt die Datschen.

Bei Temperaturen von 35 Grad ist die Fahrt zum See auch in der Ukraine eine willkommene Abkühlung.
Hier bedeutet ein eigenes Rad eine kleine Welt und ein wenig Freiheit.
Ein alter Schlauch bringt hier mehr Spaß als so manches High Tech Plastiktier unserer Breiten.
Für mich ist es immer schön zu erleben, wie höflich, guterzogen und kommunikativ die Kinder wie Jugendlichen dort sind.


Bisher aus der kleinen Datscha Serie:


* Podruschka *
* Podruschka *
Christian Knospe

*  memories  *
* memories *
Christian Knospe


* Datscha *
* Datscha *
Christian Knospe

Kommentare 38

  • AnnaCaravela 30. Juli 2012, 12:12

    Im See schwimmen ist für mich immer noch das größte im Sommer, das ist kaum zu toppen!
    Solche Geschichten wie Oksana hier erzählt, kenne ich aus den Erzählungen meiner Mutter. Und ich bin ihr unendlich dankbar, dass sie das später beibehalten hat und mir so Sachen wie Gameboy oder Tamagotchi nicht gekauft hat. Draußen spielen war zwar auf der Straße nicht möglich, weil wir in der Stadt waren und meine Mutter vom Dorf kommt, aber dafür gab es eine Gemeinschaftsveranda und Nachbarskinder. Es war so toll! Und wenn es wettermäßig nicht so toll war, gab es Buntstifte und Papier.
  • Wladimir Klishchewski 22. August 2010, 20:05

    Schön angenehm so was zu lesen:-)
    LG Vladimir
  • mike snead 28. Juli 2010, 10:58

    fantastic.

    has a real 50's feel.

    saludos

    mike
  • Maik Radke 14. Juli 2010, 17:20

    Das können wir uns kam noch vorstellen .....
    aber es ist doch so einfach.
    Sehr schönes Foto , mit einer Botschaft.


    LG
    Maik
  • B.K-K 14. Juli 2010, 8:28

    wie aufmerksam und konzentriert die Beiden schauen - ja, sie wissen um den Wert ihrer selbst und haben so auch gelernt, sich Erwachsenen gegenüber in angemessener Weise zu verhalten - fein, daß Du uns Deine Erfahrungen hier so wunderbar in Wort und Bild mitteilst - danke - so bleibt die Verbindung zur Natürlichkeit, zur Ursprünglichkeit, die hier bei uns aufgrund der Reizüberflutung für Geist und Sinne kaum noch anzutreffen sind - :-)))

    LG Brigitte
  • Christian Knospe 13. Juli 2010, 12:27

    @dieter, versprochen, da kommt mehr :)
  • Stefan Giehl 13. Juli 2010, 9:07

    überall auf der Welt bei der Hitze nicht das schlechteste.

    LG, Stefan
  • Oksana Gaer 13. Juli 2010, 0:26

    o... meine Anmerkung ist ein bischen zu lang geraten...

    *lach

    aber vielleich interessiert es ja manche wie die Kinder dort so leben...

    ja es gibt sehr schwere Zeiten aber auch gute an die man sich sehr gern erinnert.... und wenn es auch sehr einfache Dinge sind, die aber einem auch sehr viel Freude bringen können...

    glg oksana
  • Oksana Gaer 13. Juli 2010, 0:16



    :)) gefällt mir sehr das Bild...

    erinnert mich wieder an meine Kindheit...

    im Sommer - jeden tag am Fluß...
    was für eine Freude - und einmal hatten wir von meinem Vater einen Schwimmreifen bekommen - den Reifen vom Traktor... da war natürlich an Freude keine Grenzen... da konnte man mit mehreren man ufe dem reifen im wasser sitzen...

    wenn ich mich so erinnere war es wirklich so, dass wir die ganzen Tage nur draußen verbracht haben und nicht nur im Sommer...

    im Sommer mit einem Auto- oder sonst welchen Reifen schwimmen... Fische fangen... Fahrrad fahren... Beeren sammeln und das Eimerweise :))) oder Pilze und Gemüse, die dann zum Winter hin mariniert wurden... ach und jeden Tag Beeten gießen (das war aber nicht immer toll *lach, ich mein das Wasser musste ja dann mit Eimer getragen werden und diese Stechmücken... oh... hier gibt es fast gar keine Stechmücken im Vergleich zu dort... Dort war es manchmal wirlich eine Plage...) und beim Gießen kleine Gurken direkt von Beet essen oder ganz junge Möhrchen und jünge Tomaten und Beeren... usw.

    im Herbst gabs ja große Pfützen *lach - in jede wurde reingelatscht und ausprobiert wie tief sie ist... oft kam man dann mit vollen Stiefeln nach Hause... und wurde ordentlich ausgeschimft... *blush *lach

    und auf Bäumen wurde geklettert...

    oder mann musste nach der Schule auf ein Feld mit... um Kartoffeln (früher hatte man es noch mit der Hand gemacht) die für´s Winter dann angebaut wurden, ausgraben und in Säcke sammeln...

    im Winter - spaßig war es sehr auf einer Autohaube (die dann von irgendwelchem alten Schrott-Fanzeug abgeschraubt wurde) von einem mit schneebedecktem Berg runterdüsen... Jeden Tag nach der Schule - und dann mit vielen Freunden... da waren die meisten draußen...

    oder Schlitschuhlaufen einfach auf gefrorenen kleinen Seen...

    ...
    ...
    ...
    wirklich sehr viele und schöne Erinnerungen...

    aber wenn ich jetzt so nachdenke - hier könnte man sowas wirklich nicht machen...

    das Gedicht von sagt ja schon wirklich viel...

    es ist sehr schade eigentlich das es so ist...

    ja die Kidis hier haben sehr viel Spielzeug und alles und schon deswegen überhaupt kein Interesse die Zeit draußen zu verbringen... aber von den Erwachsenen (wie Nachbarn usw...) wird ja auch wirklich alles getahn um dieses Interesse, fals überhaut noch welches besteht, noch kleiner zu machen oder gar zu vernichten...

    und hier ist man meist irgendwie sehr eingegrenzt draußen...

    letztens zum beispiel... naja war auch irgendwie meine Schuld, dass ich auf einem Spielplatz nicht auf ein Schild geachtet hatte... wo stand ab 20.00 darf es nicht betreten werden... meine kleine Tochter hat im Sandkasten gespielt... uns hat man überhaup nicht gehört... dann kam eine Frau - war 5 vor acht und hat nicht mal nett... sonder direckt angebrüllt... wir sollen uns hier verziehen... usw... - also ich war erstmal sprachlos...

    es ist sehr schade natürlich... das es solche Leute gibt... aber da war ich bei meiner Tochter... und wenn sie mit Freunden allein so irgendwo von jemandem angebrüllt wäre... ...

    ...





    Christian - eine sehr sehr schöne Doku zeigst Du hier... werde das mit großem Interesse weiterverfolgen...

    und Danke für die Erinnerungen ;)

    glg oksana
  • Konstantin Himonakis 12. Juli 2010, 23:58

    Schöne Aufnahme, gut eingefangen:-)

    LG Konstantin
  • Harald Köster 12. Juli 2010, 21:21


    Ich liebe Deine Serie auch!!
    Und sie macht zumindest mir klar, dass der sogenannte Fortschritt nicht unbedingt bessere Menschen aus uns macht...

    LG Harald
  • Walter Brants 12. Juli 2010, 16:02

    Da muss ich mich weit in meine Vergangenheit zurück
    erinnern, bis ich auf ähnliche Bilder stoße. Für mich war ein solcher Schwimmschlauch auch immer ein Traum. Und wer einen hatte, war privilegiert. - Heute
    spielen Kinder im Schwimmbad mit billigem, buntem Kitsch aus China. VG von Walter
  • Willy Brüchle 12. Juli 2010, 14:03

    Die Halbwüchsigen an unserem Bolzplatz kommen auch mit dem Rad. Jede Woche ein anderes, und die Trümmer liegen entlang der Bahnlinie. MfG, w.b.
  • Doris H 12. Juli 2010, 12:06

    Diese Kinder begnügen sich mit wenig und können sich freuen über ein eigenes Rad und die Freiheit sich damit zu bewegen. Ein Schwimmreif ist auch gleich mit dabei :-) Eine schöne zu Herzen gehende Szene.

    LG Doris
  • Dieter Craasmann 12. Juli 2010, 11:54

    Das habe ich in dem Alter auch so gemacht.,
    was gibt es schöneres bei solch einem Wetter.
    Sehr schön hast Du die beiden auf ihrem Weg
    eingefangen.