Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Martin Rodan


World Mitglied, Neustadt am Rübenberge

Aaargh, verdammt mich hat’s erwischt.

Aaargh, verdammt mich hat’s erwischt.

Mittlerweile sind schon so viele Wolkenbilder eingestellt worden, dass es schon schwer geworden ist, etwas Persönliches zu kreieren.
Also greifen wir zu destruktiven Mitteln und basteln eine Explosionswolke.
Nun möchte ich hier niemanden mit einer seitenlangen Abhandlung strapazieren.
Wen aber die Machart interessiert, den sind die Seiten von YOU TUBE empfohlen, auf welchen sich manches entdecken lässt.

http://de.youtube.com/watch?v=F1dAedHmsuk

Alle Bestandteile der Montage entstammen der Google – Bildersuche und wurden mit Photoshop CS2 zusammengefügt.

Infos zum laufenden Challenge findet Ihr im Forum:

http://www.fotocommunity.de/forum/read.php?f=11&i=166581&t=166581

Kommentare 7

  • Martin Rodan 16. März 2008, 22:05

    @oliver
    Oliver wenn ich Dich nicht hätte, wäre ich bestimmt schon abgehoben ;-)))
    Das sind die bösen Fallen mit den Ebenenmodi, ich hätte noch eine dünnere "Lichtbahn" in die vorhandenen Strahlen basteln sollen.

    Danke fürs draufstupsen - Martin
  • Oliver Seitz 16. März 2008, 21:52

    Alles bis auf die Geschossstrahlen (zu transparent) finde ich gut.

    Oliver
  • hk2102 16. März 2008, 20:38

    Phantastische Idee, sieht sensationell aus
    LG Heike
  • Martin Rodan 16. März 2008, 18:08

    Ich war von der Vorführung zur erstellung einer Explosionswolke, auf youtube, so begeistert, dass ich es schade gefunden hätte, ein solches Konstrukt nicht in den laufenden Challenge zu stellen.
    Auch wenn auf youtube gezeigt wird, wie es geht,
    so bleibt für den Bastler selbst noch genug zu tun.
    Freistellen, Anpassen usw.. Auch sind nicht alle Wolken zur Umsetzung geeignet.

    Für jene, welche keinen Flashplayer anwenden können: Wolkenbild weich freistellen, so dass keine scharfen Bildkanten mehr zu sehen sind.
    Dann die Wolkenebene einfärben.
    Dieses Spielchen wiederholt sich nun, nur werden jetzt alle folgenden Wolkenebenen, nach dem einfärben vom Modus "Normal", auf "Überlagern" gesetzt.
    Am Ende kann man mit der Tonwertkorrektur für mehr Dynamik sorgen. (Je mehr Wolkenebenen überlagert werden, desto besser die Umsetzung)

    Und passt auf, dass Euch das Milch Mädchen nicht erwischt ;-)))
  • Neo Art 16. März 2008, 0:30

    ja ... solltest du !! ... ach nee ... dann kommen ja noch mehr von diesen bildern *grins ;o)))))))))))))
  • Martin Rodan 15. März 2008, 22:56

    @milch mädchen
    Meinst Du, dass ich jetzt das ganze damit verdiente Geld wieder zurückgeben muss???
    Das Teil sollte doch der Aufmacher im neuen GEO sein.
    @fph
    Bring die Prinzessin in Sicherheit, die Rebellen greifen an.
  • MILCH SÄUFER 15. März 2008, 22:43

    aua Hirn anschmeissen.
    Man klaut keine Bilder :)