Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Julia Liu


Free Mitglied

A Sikh in Paris

"Ihr Ungläubigen" so z.B. könnte dieser Blick sagen ...

Kommentare 18

  • Beuter 17. April 2003, 22:13

    skip
    Grüße, Christoph
  • Der Manuel 17. April 2003, 22:12

    Mir gefällt`s. Von den Farben her, und so...
    pro(st)
    manuel
  • Leon Franzis 17. April 2003, 22:12

    klasse gemacht! pro
  • Yang Fang 17. April 2003, 22:12

    [just] Nel,

    offensichtlich war es NICHT „Natürlich“, daß das erwähnte Galeriefoto überschärft war. Sonst wäre es nicht in die Galerie gewählt geworden.

    Nach meiner Beobachtung (vor allem auf der FC) ist die vermeidliche Problematik mit der Schärfeempfindung viel mehr eine Sache des Augen als des Monitors. Alle wissen, daß die Schärfe mit dem Auflösungsvermögen des Objektivs zu tun hat, aber nicht alle sind sich darüber im Klare, daß die (augenscheinliche) Schärfe, die letztendlich durch den „lokalen Kontrast“ dargestellt wird, meistens beleuchtungsbedingt ist. Diesbezüglich zitiere ich meine Anmerkung zu Veniamin’s Foto, die bei diesem Gegenlichtportrait auch zutreffend ist.


    · · · Ich habe absolut Nichts gegen die Augenschärfe
    · · · in diesem Portrait einzuwenden.

    · · · Dies beruht einfach auf die hier verwendete
    · · · dezente Seitenbeleuchtung, wobei die Augen
    · · · im Vergleich zur Nase mehr "im Schatten"
    · · · saßen und somit weniger High-Light bzw.
    · · · Kontrast kriegten. So gesehen paßt die
    · · · vorliegende Augenschärfe zu der harmonischen
    · · · Stimmung, die von einem Profil sehr gekonnt
    · · · erzielt wurde, während manche Amateurfotografen
    · · · dabei zu schnell zu einer frontalen Aufhellbeleuchtung
    · · · (typischerweise mit einem Aufhellblitz) greifen
    · · · würden, um die "bedingungslose" Augenschärfe
    · · · zu erzwingen.

    lG,
    Yang
  • Hansjoerg S. 17. April 2003, 22:12

    pro
  • Peter Go. 17. April 2003, 22:12

    skip
  • Yang Fang 17. April 2003, 22:12

    Über die Schärfediskussion (gerade hier bei so einem gefühlsvollen Portrait) kann ich nur den Kopf schütteln. Scheinbar war (und ist immer noch) solche Schärfestellung auf der FC gut angesehen
    himmlisch.....
    himmlisch.....
    Janko Cuden

    die aber für meinen Begriff nichts anderes als billige Überschärfung darstellt.
  • Herbert Rulf 17. April 2003, 22:12

    @Nel und Frank: Was habt Ihr denn für Monitore ? Bei mir sind die Augen scharf. Der Bart auch.
    @Sabine: Grundlagen der Bildgestaltung. Nachzulesen z.B. bei Prof. Harald Mante. Immer gültig, egal, ob´s ein Sikh in Paris oder ein Baum in Berlin ist.
  • Yang Fang 17. April 2003, 22:12

    Das eindrucksvollste Portrait, das den Charakter eines Menschen vorzüglich zeigt. Pro
  • Lutz Loebel 17. April 2003, 22:12

    Guter Schnappschuss. CONTRA

    Servus aus München
    Lutz
  • Frank Stefani 17. April 2003, 22:12

    Mir gefällt der abgeschnittene Turban nicht. Die Augen sind unscharf und der Bart ebenso. Der Turban wirkt dagegen sehr scharf. Auch der zweiteilige Hinergrund, links schwarz, rechts unruhig (Mauerwerk) sind für mich nicht als herausragend oder beispielgebend zu werten. Leider contra.

    Grüße aus den Alpen, Frank
  • VKL Foto 17. April 2003, 22:12

    Sehe es auch so, muss nicht in die Galerie, nett aber nicht nett genug... Contra!
  • Ro Bin(e) 17. April 2003, 22:12

    entschuldigung, aber solche diskussionen über irgendwelche diagonal verlaufenden linien durch farben oder blickrichtungen .... nur weil es ein sikh in paris ist ....
    ich finds nicht himmelerhebend .... das ist alles nicht böse gemeint, ich finds nur eben nicht berauschend

    bine

    contra
  • Herbert Rulf 17. April 2003, 22:12

    Starkes Porträt. Gut angeschnitten. Ausgezeichnet gefällt mir die Diagonale vom Gelb des Turbans über das Blau der Jacke von links oben nach rechts unten, die aufgefangen wird durch die gegenläufige Diagonale der Augen.
  • Sylvia M. 16. April 2003, 9:38

    Tolles Portrait, Gratulation. Gruss Sylvia

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 1.016
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz