Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Werner Andris


Pro Mitglied, Glottertal

90 Jahre Deutscher Rundfunk

Am 29.10.1923 begann in Deutschland der offizielle Rundfunk.
Um 20:00 Uhr meldete sich aus dem Berliner Voxhaus die Stimme des Ansagers "'Achtung! Achtung! Hier Sendestelle Berlin - Vox-Haus - Welle 400.".

Zuvor hat es schon inoffizielle Rundfunksendungen gegeben. Es "streiten" sich ein wenig Eberswalde und Königs Wusterhausen über das Prädikat "erster Rundfunk-Ort" gewesen zu sein.

Sicher ist jedenfalls, dass es vom Voxhaus mit dem regulären Rundfunkbetrieb losging.
Schon in den zwanziger Jahren erlebte der Rundfunk seine erste Blütezeit, allerdings war das damals sehr moderne Medium noch etwas für eher betuchte Menschen.
Die Rundfunkgeräte waren teuer, viele Menschen konnten sich ein Radio nicht leisten. Allerdings gelang es vielen Bastlern und Radioamateuren sich mittels Selbsbaugeräten Zugang zur weiten Welt im Äther zu verschaffen.

Der Rundfunksender Freiburg ging 1926 in Betrieb und gehört damit zu den ältesten Sendestandorten Deutschlands.

Erst in den dreißiger Jahren mit den Propaganda-Radios "Volksempfänger" und "Deutscher Kleinempfänger (DKE, auch im Volksmund "Goebbelsschnauze" genannt) wurde Radio zu einem Massenprodukt.

Nach dem 2. Weltkrieg und der Einführung des UKW-Rundfunks, später des UKW-Stereorundfunks, erlebte Radio seine zweite Blütezeit. Eigentlich in jedem Haushalt gab es nun zumindest ein Radio.
Ab Anfang der sechsziger Jahre verdrängte das Fernsehen mit seinen bewegten Bildern das Radio auf den zweiten Platz.

Heute ist die Zukunft des Radios in seiner klassischen (LW, MW, KW, UKW) Form. aber auch modern mit DAB+ eher unsicher. Die technischen Entwicklungen überholen sich fast: DAB, DAB+, DRM, Internet-Radio, Podcasts, Streaming über UMTS-Handys sind Stichworte für diese neuen Techniken.

http://www.welt-der-alten-radios.de/geschichte-90-jahre

Mein ältestes Sammlerstück: ein 2-Wellen-Empfänger aus den 50er Jahren, Eigenbau der früheren Firma Radio-Lauber aus Freiburg.

Kommentare 10

  • Wolfgang Heid 1. Februar 2014, 22:41

    Eine toll gestaltete Collage mit interessantem Text. Da hast Du ein schönes altes Röhrengerät aufgenommen. Echt beeindruckend.
    Sg. Wolfgang
  • Sigrun Pfeifer 31. Oktober 2013, 22:16

    Da hast Du Dir viel Mühe gemacht ! Danke Dir. Ich hatte früher auch immer das Ohr am Radio. Samstags kam die Sendung "Das ideale Brautpaar" mit Jacques Königstein. Das durfte ich mir anhören. LG Sigrun
  • Old Wolf 31. Oktober 2013, 9:13

    Eine interessante Collage von der alten Technik zeigst du uns hier, Werner. Super finde ich das Bild links unten mit dem Blick in die Technik. Als Kind fanden wir immer entsorgte Radios und schauten ins Innere, daher kenne ich die Röhren und den Lautsprecher mit dem dicken Magnetkern.
    Danke fürs zeigen.

    LG
    Udo
  • janamaus 30. Oktober 2013, 22:17

    Das ist eine sehr gute interessante dokumentation,danke für diese ausführliche beschreibung dazu.
    Gut gezeigt.
    lg christa
  • Christel48 29. Oktober 2013, 22:32

    Eine super Collage zum heutigen Jubiläumstag des Radios!
    Deine umfangreiche Info ist ebenfalls sehr interessant, habe heute auch schon einen Bericht darüber im Fernsehen gesehen.
    LG Christel
  • Tanjung-Pinang 29. Oktober 2013, 22:29

    Ja, das Radio. Es begleitet mich nach wie vor jeden Tag.
    Früher hatte ich Radio Luxemburg mit Frank Elstner.
    Ohne Radio gingen keine Schularbeiten zum Leidwesen meiner Mutter.
    Gratuliere und mach weiter so liebes Radio.
    lg monika
  • Heidemarie 29. Oktober 2013, 20:44

    Toll - Dein Radio zu präsentieren mit den Informationen. Das waren noch Zeiten, meine Mama, sie war eine Fußballexpertin, war 1954 irgendwo bei Freunden und lauschte der Weltmeisterschaft, Jubel ohne Ende. Neulich hat irgendwo gestanden, daß mehr Radio gehört wird als TV. Einen Tag ohne Radio-Musik kann ich mir gar nicht vorstellen, ohne TV schon. LG Heidemarie
  • Willi W. 29. Oktober 2013, 20:05

    Klasse und interessante Information. Hast du sehr gut zusammengestellt.
    LG Willi
  • heide09 29. Oktober 2013, 20:04

    Das ist ja eine prompte Reportage von Dir.
    Habe den Bericht gerade in der Abendschau gesehen. :-))
    Schöne alte Apparate hast Du zusammen gebracht.

    Gruß
    Ania
  • Linnemedia Fotos 29. Oktober 2013, 20:02

    GUT ! Gemachte Radio / Zeit Collage
    G v Dieter