Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
8.Lentföhrden - REH

8.Lentföhrden - REH

563 15

werner weis


World Mitglied

8.Lentföhrden - REH

Das REH ist für Wanderer ein

Zeiger-Tier.

Es hat eine Aura.

Dieser Rehbock zeigte mir sein Revier, denn er begleitete mich über 3 km

und er kehrte um, als es zu regnen aufhörte.

Auch wenn sich nicht immer eine Logik erschließt.

Es ist ja auch noch nicht alles vollständig erforscht.

Oder?

Kommentare 15

  • Elsbeth Feustel 24. Februar 2010, 19:55

    Ihr hattet eure kurze gemeinsame Zeit......
    und jetzt aus der Ferne betrachtet, wo das Reh nur noch schwach zu erkennen ist, bist du der Zeiger und gibst der Erinnerung einen Rahmen...
    Wenn alles vollständig erforscht wäre, wäre dann auch alles logisch?!
    LG Elsbeth
  • B.K-K 30. Juli 2008, 0:49

    @Elke: nee, sie sind sicher verschreckt über das Gefährt, denn sie haben zuvor noch nie ihresgleichen auf 'nem Fahrrad gesehn - *smile

    LG Brigitte

    PS. sie dachten bestimmt, daß Du ein sanftes Reh bist, oder? - gg -
  • B.K-K 30. Juli 2008, 0:43

    na, ich denke, er sah Dich als möglichen Rivalen, oder? - *smile - darum durchschritt er sein Revier, solange Du außen daran vorbeigingst ...

    LG Brigitte
  • Elisabeth Schiess 29. Juli 2008, 23:27

    Da das Bild einen inneren WERT hat, ist die Quali völlig unwichtig!
    Dass dich ein Reh so lange begleitet, wundert mich, mir ist noch nie eines in der Natur erschienen.
    Darum weiss ich auch nicht, was sie so treiben draussen!
    Der grüne Rahmen ist wie ein trotziger Kontrast zum Bild, ich denke, das ist analog und mindestens 20 Jahre alt?
    Oder nicht?
    Lieben Gruss
    Elisabeth
  • Joy Pictures 29. Juli 2008, 21:34

    ...gerade das sind die Besonderen Momente im Leben. Toll, das Du das irgendwie festhalten konntest!

  • Gisela Aul 28. Juli 2008, 17:29

    netten Begleiter hattest Du...
    lg. Gisela
  • Adrena Lin 28. Juli 2008, 13:26

    Mystische Orte....mystische Begegnungen.........
    Lieben Gruß
    Andrea
  • Wolfgang Weninger 28. Juli 2008, 12:18

    das ist ja auch der Sinn des Wanderns, dass man dabei die Natur beobachtet und sieht, was sie zu bieten hat ... hier eben einen Rehbock mit Wanderlust :-)
    Servus, Wolfgang
  • Christian Holle 28. Juli 2008, 9:31

    Es ist immer wieder Klasse, deine Art von Tagebuch zu lesen. Es ist klasse, wie du deinen Altag durchleuchtest und uns mit deinen Bildern daran teilhaben läßt. Klasse mach weiter so.

    Grüße
    Christian
  • paules 28. Juli 2008, 8:11

    Tolle Wanderung....Gruss Paul
  • Elke Cent 28. Juli 2008, 8:11

    ... ob der Ausspruch "den Bock zum Gärtner machen" was damit zu tun hat? ... vielleicht gibts deswegen so wilde Gärten ... die dann doch wieder interessant und idyllisch sind? ... man weiß es nicht genau *ggg*

    mir begegnen übrigens auch ab und an Rehböcke - auf meiner Radtour ... aber die leben da ... und ich scheine sie zu erschrecken ... vielleicht fahre ich einfach zu schnell und bin damit ein aufgescheuchter Hase für sie? ... oder ich bin zu langsam und sie befürchten, dass es der Förster ist ... womit sich der Kreislauf wieder schließt ... der mit dem Bock und dem Gärtner *ggg*

    (sorry, Werner, mir ist gerade so - hoffentlich nicht die Hitze, denn es soll ja heute noch heißer werden ;-))

    lg Elke
  • Christian Knospe 28. Juli 2008, 6:31

    er wollte dir sicher etwas sagen !

    lg chris
  • Inge Striedinger 27. Juli 2008, 21:16

    Freut mich, dass Du ein schönes WE in der Natur erlebt hast! Mit dem Reh hast Du grosses Glück gehabt, mir rennen alle davon ehe ich ein Foto machen kann.
    GLG Inge
  • Ruedi Stähli 27. Juli 2008, 20:53

    Ja, man sieht den Bock.
    Aber wieso ist das Bild so rotstichig?
    Liebe Grüsse aus Bern
    Ruedi
  • Bernd Osthoff 27. Juli 2008, 20:19

    das ist das wahre Leben, oder?
    +++++
    LG Bernd