Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Florian Schott


Free Mitglied, Bad Tölz

700mm: die ideale Portrait-Brennweite?

Canon EOS 30V auf Kodak Elite Color 200; "gedrosselte" Russentonne 700mm; Blende ist dann 1:8; 1/500 sec; Spiegelvorauslösung zwecks wackeligem Stativ.

Mehr aus Spaß um auszuprobieren, was man so alles mit der Russentonne anstellen kann außer Mond-Photos:

Nachmittags-Mond
Nachmittags-Mond
Florian Schott


Das letzte ...
Das letzte ...
Florian Schott


Sie stand dabei auf dem Balkon und ich in der Küche am anderen Ende der Wohnung. Die halbwegs gleichmäßige Ausleuchtung trotz direktem Sonnenlicht verdanke ich wahrscheinlich der weißen Hauswand.

Kommentare 7

  • Aufhellblitzer 28. Juni 2008, 20:34

    Portraitaufnahmen im Stadion,
    das Modell sitzt dann auf der Gegentribüne ;op

    Schön eingefangen, schöne Zeit Euch beiden.

    LG Olli
  • Dirk Heinrich 12. August 2005, 15:21

    Für die ersten Versuche doch gar nicht schlecht, obwohl ein wenig mehr Schärfe hätte dem Bild gut getan ;o))
    gleich hab ichs
    gleich hab ichs
    Dirk Heinrich


    lg
    dirk

  • Bine R 4. Juli 2005, 20:58

    wenn ich das Bild so anseh, dann kann man nur sagen, total nett, nette Ausstrahlung -- und ein netter
    Schnappschuß mit echtem Erfolg!
    Da ist alles okay!!!
    Viele Grüße für Dich und an die nette Frau
    von Bine
  • Florian Schott 24. Mai 2005, 21:53

    Es war ja auch kein wirklich ernstgemeinter Versuch. Wobei die Trennung vom Hintergrund natürlich schon Klasse ist. Und der große Abstand in diesem Fall zu einer gelösteren Stimmung geführt hat.

    mfG Flori
  • Nadine und Stefan 24. Mai 2005, 21:28

    ergo ist es also nicht das optimale Portraitobjektiv. Zumindest nich auf kurze Entfernung.
    Mit etwas mehr Abstand geht das schon deutlich besser:
    Sibirische Tiger aus Hellabrunn
  • Florian Schott 24. Mai 2005, 21:11

    Das Bild ist vom Papierbild gescannt. Die Augen und der Haaransatz sind doch gut scharf. Und die Russentonne hat einfach einen sehr kurzen Schärfe-Bereich.

    mfG Flori
  • Nadine und Stefan 24. Mai 2005, 21:04

    also wirkt leicht verschwommen, würde mich nun interresieren ob das schon auf dem Dia so ist oder erst auf dem Weg in den FC passiert ist