Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

r.l.a.


Basic Mitglied, Labenz

4.6.2011.X

Mit steigendem Sonnenstand löste sich der Nebel zusehends auf.
Auf dem Heimweg am Dorfrand von Lüchow bot sich dann aber noch ein "Nebel-Nachschlag" - zumindest für kurze Zeit.
-----
Ein paar Minuten später sah es dann so aus

Kommentare 10

  • Elke Ilse Krüger 17. Juni 2011, 15:08

    Hallo Renate, was Du dort so alles zu sehen bekommst. Sehr träumerisch auch dieses Nebelbild. Das Moor ist schon ein tolles Gebiet.
    LG Elke
  • Mark Hantelmann 16. Juni 2011, 20:25

    feine Morgenstimmung, den "Nachfolger" finde ich noch besser
  • Dagmar Clausen 16. Juni 2011, 20:09

    Die Stimmung erinnert mich an die alten Edgar Wallace Filme, so schön. LG dagmar
  • Anna Lind 16. Juni 2011, 19:41

    Deine Nebelstimmungen faszinieren mich immer wieder . Diese Aufnahme übereugt durch ihre minimlistische Sicht. Die feinen Schwaden über dem Wasser lösen sich in der Tiefe immer weiter auf bis zu einem hauchzarten Nichts .
    Wundervoll sind auch die filigrane Andeutung der Ufervegetation und die Spiegelungen im verschleierten Wasser .
    Ansonsten möchte ich mich voll den Ausführungen von Berd Wendorff anschließen.
    Liebe Grüße
    Anna
  • AnnaRita 16. Juni 2011, 19:33

    Gerne verweile ich bei Deinen Bildern, Renate!
    Sie sprechen an und faszinieren.....,
    Worte von "Hermann Hesse" sind wie "gemacht" für diese
    kleinen Kunstwerke:

    ..... "Seltsam im Nebel zu wandern!
    Leben ist Einsamsein.
    Kein Mensch kennt den andern,
    Jeder ist allein."

    Liebe Grüße
    Rita
  • Roland Brunn 16. Juni 2011, 19:14

    In einer solchen Nebelstimmung habe ich noch nie fotografiert und kann deshalb nicht wirklich eine Aussage treffen, Renate ! Von der Bildwirkung her fehlt mir noch ein Eyecatcher, wie z.B. eine Scheune, ein Zaun oder ein Baum ... in etwa so wie auf dem verlinkten Bild !
    VG Roland
  • HamburgerDeern54 16. Juni 2011, 16:55

    Ich finde diese Nebelstimmungen fantastisch - und du hast auch immer wieder eine spezielle Form, sie so wohltuend ins Bild zu bringen. Auch der "thumb" ist einen Blick absolut wert.
    LG von Ursula
  • Martina Bie. 16. Juni 2011, 14:30

    Es ist schwierig, mit wenig Fixpunkten eine solche morgendliche Nebelsituation eindrucksvoll wiederzugeben. Wer sich aber hineinversetzen kann in solche Gegebenheiten, wird diesen zarten Morgen genießen.
    Besser aber gefällt mir das Bild XI: Dort bilden die Zäune, in die Tiefe gestaffelt, immer wieder Anhaltspunkte für den wandernden Blick in die Nebelwiesen.
    Beides sind für mich sehr emotionale Bilder.
    Liebe Grüße
    Martina
  • Bernd Wendorff 16. Juni 2011, 14:18

    Erneut bietest Du uns atemberaubende Fotos aus der ganz frühen Stunde des Tages.
    Toll ist Dein Foto "4.6.2011.X", denn es besticht durch das Mystische des Moments in der Wahrnehmung. Klasse wie Du dieses in dem Foto so gekonnt präsentierst.

    Jedoch noch schöner finde ich das Foto "4.6.2011.XI". Der Frühnebel weicht, und der Tag wagt sich präsenter zu zeigen. Die Konturen in der Landschaft werden zunehmend deutlicher erkennbar, und man erahnt die Landschaftsstruktur. Absolut klasse finde ich in diesem Foto die Vielzahl der Weidezaunpfosten. Sie bringen eine tolle Tiefe in das Foto.

    Beide Fotos sind einfach klasse. Kompliment !!!!

    LG Bernd
  • Petra Steinhagen 16. Juni 2011, 14:05

    Ein Bild wie aus einer Traumwelt. Der Morgen ist noch so neu, dass Du nur ahnen konntest, was er verheißt.
    Deine morgendliche Impression, die mit so wenigen Farben auskommt, berührt mich. LG Petra