Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Karl Heinz Rangs


Pro Mitglied, Plettenberg

30er-Zone, Vorfahrt achten, langsamer werden...

...Fehlanzeige!
Es tut mir leid, dass ich so ein Bild zeige (zeigen muss).
Einen Igel an so einer Stelle tot zu fahren - das kann ich nicht verstehen.

Kommentare 7

  • Wolf F. 23. Oktober 2009, 9:07

    moin Marbod,

    am Steuer eines Autos sitzt bein Mensch, und wenn der dämlich ist, dann passiert so etwas. Und wenn jemand ein unter Schutz stehendes Wildtier absichtlich überfährt, dann ist das strafbar, und ich garantiere Dir, wenn ich so etwas mal sehe, gibt es mindestens eine Anzeige. Es gibt Gelegenheiten, da passiert das so, aber hier war das immer vermeidbar!

    (Wenn Dummheit ein Bodenschatz wäre, wäre Deutschland das reichste Land der Welt!)
    Ich wurde heute morgen überfahren,
    Ich wurde heute morgen überfahren,
    Wolf F.

    Wolf
  • Marbod 22. Oktober 2009, 9:44

    wer bin ich zu urteilen ... es ist nur meine Meinung zu Bild und Text und der Versuch es in Worte zu fassen ... ich glaube allerdings auch nicht an die heilende Wirkung schockierender Bilder.

    Zu dem thema könnte ich mir etwas aus perspektive des Igels vorstellen ... tiefer kamerapunkt ... vielleichtden aspalt im Vordergrund ... scheinwerfer im hintergrund ... vielleicht eine längere belichtungszeit für ein bischen Bewegungsunschärfe wenn der wagen sich bewegt ... ein Bild was mir die Perspektive des Igels vermittelt ... dieses wirkt auf mich nur anklagend ...

    ein urteil sprechend über etwas was ich mir nicht anmaßen möchte zu beurteilen ... den ich glaube daran das alles einen Sinn hat, aber wir Menschen sollten uns nicht anmaßen ihn verstehen zu können.

    @ De Wolli

    Ich bin ich und ist wahre überheblichkeit nicht eher keine meinung neben der eigenen akzeptieren zu können?

    ... und die Form langweilt mich! *lächel

  • De Wolli 21. Oktober 2009, 23:33

    Deine Überheblichkeit macht deine Rechtschreibung und deine Wichtigtuerei auch nicht besser.
    Freundlichzurück*lächel.
    :-)))))
  • Karl Heinz Rangs 21. Oktober 2009, 22:51

    @Marbod: Seit ca. 25 Jahren pflegen wir hier immer wieder einmal untergewichtige Igel, damit sie über den Winter kommen. Ich denke, dass wir eine besondere Beziehung zu dieser Kreatur haben und mit Verantwortungsbewusstsein und privatem Engagement helfend eingreifen. Umso sensibilisierter ist man, wenn man einen totgefahrenen Igel sieht. Das passiert mehrere einhunderttausend Mal im Jahr auf unseren Straßen. Und diese Fälle habe ich "zum Spaß" oder zur "Entwürdigung" des Tieres noch nie aufgenommen. Nur hier geschah es in einer verkehrsberuhigten Zone. Und da, meine ich, muss man einmal deutlich darauf hinweisen. Und wir sind hier in einer Fotocommunity, die sogar die Sektion "Entsetzen und Entrüstung" hat. Was glaubst du, was da hinein gehört? Eine wunderschöne grüne Wiese mit einer abgeknickten Margerite?
    Bei deiner Beurteilung vermisse ich das Eingehen auf das Thema. "Das Auto hat dem Igel das Leben genommen". Was soll ich dazu sagen? Und der scheinheilige (bigotte) Fotograf dem Igel die Würde.
  • Marbod 21. Oktober 2009, 22:47

    Macht das Bild, Titel und Untertitel für mich nicht besser und zu nichts anderem habe ich meine Meinung geäussert ... *lächel
  • De Wolli 21. Oktober 2009, 19:28

    Ich glaube, der Marbod hat den Sinn der Sache nicht ganz verstanden, kann ja mal passieren.
    Kalle hilft jedes Jahr Igeln über den Winter, kennt mit Sicherheit dieses Tier hier, das nur ein kurzes Stück unterhalb seines Hauses überfahren wurde, persönlich.
    Deshalb ist nicht nur der Kommentar, sondern auch die Wortwahl des Vorkommentators mehr als daneben.
    Sorry, aber das wahr wohl nichts, mein Lieber.
    Setzen, sechs.
    LG
    Wolli

  • Marbod 21. Oktober 2009, 17:27

    muss? ... ich finde es erbärmlich den Tot eines Lebewesens in dieser Weise zu benutzen ... das Auto hat dem Igel das Leben genommen ... das Bild die Würde ... und der Titel hat für mich den ekelhaften Beigeschamck der Bigotterie!