Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
300 Jahre Meißner Porzellan - Figürliche Darstellungen erwachen zum Leben

300 Jahre Meißner Porzellan - Figürliche Darstellungen erwachen zum Leben

1.469 11

K. Neumann 64


Free Mitglied, Chemnitz

300 Jahre Meißner Porzellan - Figürliche Darstellungen erwachen zum Leben

Manch einer wird sich nun vielleicht fragen, was hat Meißner Porzellan mit Pferden zu tun?
Mit der Erfindung des Hartporzellans 1708 und der darauf folgenden Gründung der Porzellan-Manufaktur Meißen im Jahre 1710 nahm die Geschichte des europäischen Porzellans ihren Anfang. Im Jahr 2010 feiert die Porzellan-Manufaktur Meißen ihre Gründung und ihr dreihundertjähriges Bestehen. Seit 1710 fertigt die erste europäische Porzellan-Manufaktur das berühmte Meißner Porzellan in traditioneller Handarbeit. Tafelservice, Figuren und Accessoires werden bis heute von den Mitarbeitern per Hand ausgeformt, bearbeitet und in verschiedenen Malereibereichen kunstvoll von Hand bemalt.
Die 300jährige Geschichte der Manufaktur war den Veranstaltern der diesjährigen Hengstparade in Moritzburg Anlass genug, figürliche Darstellungen der Meißner Porzellankunst zum Leben zu Erwecken.

(o.li.: Europa zu Pferde, Mitte oben: elegantes Paar in königlich sächsischer Staatskalesche, o.re.: Katharina die Große
Mitte links: Mohr mit spanischem Schimmel, Mitte rechts: Weinverkäufer und Gänsemagd
u.li.: Husar zu Pferde, unten Mitte: Jäger mit Hund, Blumenverkäuferin sowie Kavalier und Dame, u.re.: August III)

Kommentare 11