Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
2.tecklenburger fotoherbst - prof. harald mante eröffnet die ausstellung industriekultur

2.tecklenburger fotoherbst - prof. harald mante eröffnet die ausstellung industriekultur

863 0

Heiner Schäffer


World Mitglied, Tecklenburg

2.tecklenburger fotoherbst - prof. harald mante eröffnet die ausstellung industriekultur

Acht qualitativ beeindruckende Ausstellungen, Fotomarathon für Kinder und Erwachsene, „Nacht der Fotografie“, Multivisions-Show - bis zum 31. Oktober steht das Bergstädtchen ganz im Zeichen der Fotografie. Am Freitagnachmittag wurde der zweite Tecklenburger Fotoherbst feierlich eröffnet.

Endstation des Kulturspaziergangs am Freitag: das Kulturhaus am Meesenhof. Die Ausstellung „Industriekultur Vergangenheit & Gegenwart“ zeigt dort Arbeiten von 18 Teilnehmern der Seminare von Professor Harald Mantes an der „Altenakademie Dortmund“. Und sie ist ein absolutes „Muss“ für jeden Fotografie-Interessierten. Das liegt nicht nur daran, dass die zu Parklandschaften umfunktionierten alten Zechen des Ruhrgebiets tolle Motive bieten - etwa rostende Industriekolosse und Technikdetails, Terrain zurückerobernde Natur oder aufwändige Kunst- und Lichtinstallationen. Die Fotografien sind vor allem technisch und gestalterisch, in Sachen Bildaufbau und Farbkomposition, hochgradig avanciert.
Ubrigens: Die „Altenakademie“ ist aus dem Seniorenstudium der Uni Dortmund hervorgegangen, „und die Seminarteilnehmer sind im zarten Alter zwischen 22 und 80“, zerstreute Harald Mante während seiner Einführung mögliche Missverständnisse.

Kommentare 0