Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hauke von Mack


Free Mitglied

276 m...

...über dem Boden befindet sich die oberste Plattform des Eifelturms. Hier geht der Blick über die "Champs de Mars" - einem ehemaligen Exerzierplatz für die hell erleuchtete "Ecôle Militaire" - eine Offiziersschule.
Fast auf Augenhöhe zu sehen ist auch der 210 m hohe "Tour Montparnasse".
Wer den Eifelturm erleben möchte, dem empfehle ich den Aufstieg während der Dämmerung. Und wer zu Fuß bis zur 2. Etage läuft spart rund die Hälfte - und muss nicht warten. Die Treppe ist im nordöstlichen Pfeiler.

Canon EOS350D mit Kit-Objektiv bei 18 mm. 1 s bei f = 3,5 und ISO 400 - auf das Geländer aufgelegt. (Mit dem Tele haben sie mich durch die Kontrolle gelassen - bei einem Stativ wird es wohl schwer...)

====================
Mein erstes Sternchen, ich bin überwältigt!

Da fährt man einmal in den Urlaub (wieder Frankreich, diesmal Normandie) und zu Hause welch eine Überraschung! Ein wenig stolz bin ich jetzt schon. Vor allem hatte ich nicht mit so einem Ergebnis gerechnet. Dafür gibt es dann doch zu viele Kritikpunkte die ich nachvollziehen kann: Das relativ bekannte (da touristisch zeimlich überlaufene) Motiv, die Kompressionsfehler und wirklich ziemlich drastische Farben. Obwohl diese aber ziemlich genau so drastisch aus der Kamera kamen, ich habe den Vergleich mit dem Originalbild extra gerade vollzogen. Die Beleuchtung in Paris variiert aber auch zwischen dem hier sichbaren gelben Natrium-Dampf-Licht, dem grünlich-bläulichen Quecksilber-Dampf-, dem grellweißen Metalldampf-Licht und den klassischen Leuchtstoffröhren. Dazu das Grün der frischen Rasenflächen - ja es war ziemlich regnerisch und kühl dort damals.

Was das Stativ angeht, so weiß ich nicht genau, ob man noch damit hoch kommt. Das es problematisch werden könnte habe ich aus der Art abgeleitet, wie genau man meinen Objektivköcher mit dem Tele unter die Lupe genommen hat. Was ich gehört habe ist, dass man am (nicht nur im) Louvre Probleme mit einem Stativ bekommen kann. Bei meinem jetzigen Frankreich-Besuch hat mir jedoch das Stativ einiges an Erklärungsarbeit abgenommen, siehe

Pont de Normandie bei Nacht
Pont de Normandie bei Nacht
Hauke von Mack
.

Auch Paris, auch bei Nacht:
goldener Schuß
goldener Schuß
Hauke von Mack


Ich danke allen, die an der Bewertung teilgenommen haben und ganz besonders Sus Bogaerts für den Vorschlag für die Gallerie ganz herzlich.

Kommentare 80

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Paris
Klicks 27.679
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Auszeichnungen

Galerie 23. August 2006
282 Pro / 249 Contra