Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Yves Kubli


Free Mitglied

27.59 Meter

Der Tauchplatz "Cristal Nursery" ist an einem Vulkan (Palu'e Island) zwischen Alor und Komodo mit super klarem und sehr ruhigem Wasser.
GPS: S08.18.448 E121.40.900

Ist vom gleichen Tauchplatz...

-.
-.
Yves Kubli

Kommentare 4

  • Yves Kubli 21. September 2014, 10:01

    Besten Dank für eure ehrliche Meinung, die ich durchaus nachvollziehen kann. Es handelt sich bei diesem Foto um eines meiner ersten (erst der 12. Tauchgang mit einer Kamera und Blitzlicht).

    Mir selbst HAT das Bild natürlich gefallen, sonst hätte ich es wohl kaum hochgeladen. Mittlerweile sehe ich das Ganze aber auch kritischer und kann meine Bilder dank euch etwas besser beurteilen.

    Wie die Blitze eingestellt waren kann ich nicht mehr sagen, ist schon eine Weile her.
  • René Zuch 16. September 2014, 19:35

    Für mich ist das Bild auch ziemlich verunglückt.
    1/250 sek bei einem F2.8 Objektiv ist zu kurz, zumal hier ja gar keine richtige Sonne im Spiel ist. Es sieht mir auch so aus, als ob die Kontraste in der Bearbeitung überzogen wurden.
    Wie ist geblitzt worden? Das ist auch zuviel.
    LG René
  • Sven Hewecker 15. September 2014, 6:03

    Dem von Reinhard Geschriebenen möchte ich mich anschließen ... zusätzlich wirkt es doch auch besser, wenn die Taucher auf den Betrachter zuschwimmen ... das wirkt 'offener' auf den Zuschauer.
    LG aus HH
    SVEN
  • Reinhard Arndt 15. September 2014, 0:02

    Na ja, wenn eine ehrliche Meinung gefragt ist - so richtig kann mich dieses Foto nicht überzeugen.
    Der Schwamm im Vordergrund ist überblitzt, d.h. die Lichter sind ausgefressen und weisen keinerlei Zeichnung mehr auf, und die beiden Taucher im Hintergrund verschwinden so im Dunklen, dass sie eher zu erahnen als zu sehen sind.
    Hier sehen wir ein Beispiel, wo die Abstimmung zwischen Blende und Blitzstärke gründlich danebengegangen ist. Da kann auch die beste Nachbearbeitung nichts mehr retten. Sorry, aber wie gesagt - eine ehrliche Meinung.
    Gruß
    Reinhard

Informationen

Sektion
Ordner Unterwasserfotografi
Klicks 258
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera SLT-A99V
Objektiv Minolta/Sony AF 16mm F2.8 Fisheye
Blende 9
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 16.0 mm
ISO 200