Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Jeannette F.


Basic Mitglied, Hessen

*24.02.2008*

Gestern hat unser Opa nach schwerer Krankheit seine Augen für immer geschlossen.

Eines Morgens wachst du nicht mehr auf.
Die Vögel aber singen, wie sie gestern sangen.
Nichts ändert diesen neuen Tagesablauf. -
Nur du bist fortgegangen -
Du bist nun frei und unsere Tränen wünschen dir Glück.

Johann Wolfgang von Goethe

Kommentare 5

  • Renate Friedrichsen 29. Februar 2008, 23:03

    Herzliches Beileid. Du hast ein sehr schönes Gedicht ausgesucht.

    LG Renate
  • Sturmgebraus 28. Februar 2008, 21:57

    Einen geliebten Menschen zu verlieren ist sehr schmerzhaft - ich wünsche dir viel Kraft für die
    nächste Zeit! Das Bild und das Gedicht passen hervorragend zusammen ..
    LG
  • Ecci 28. Februar 2008, 21:12

    einfach klasse
    lg ecci
  • JAAR 25. Februar 2008, 17:37

    Oh Kleines.
    Lasst euch in Gedanken drücken.
    Umarme auch die Kinder von mir.
    Mein Beileid an deine ganze Familie.
    Wunderschönes Gedicht.
    Drück dich ganz fest
    Jacky
  • GRETL 25. Februar 2008, 11:33

    Traurig,--Mein herzl. Beileid.
    Das Gedicht sehr passend.
    Gruß, GRETL.