Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Jepessen


World Mitglied, Voerde

2. Demonstration AKW Kalkar, 2.10.1982, Eskalation

Hönnepel, Wiese neben dem "Schnellen Brüter"
Tränengaseinsatz und vermummte Autonome. Das Fotografieren ist gefährlich da Fotografen angegriffen wurden und die Kameras zerstört wurden. Durch das Tränengas wurde mir schlecht und ich bekam die schlimmsten Kopfschmerzen meines Lebens.

5 Jahre nach der ersten Demonstration ging es weiter gegen den Bau des "Schnellen Brüters" Nach der friedlichen Kundgebung auf dem Marktplatz in Kalkar ging es zu Fuß über einige Kilometer zum Bauplatz des AKW. Dort war eine Wiese bereitgestellt für Demonstranten. Schnell stellte sich aber heraus, das sich unter die friedlichen Menschen auch militante Gruppen gesellt hatten, die sich vermummten und mit Zwillen die eingesetzten Polizeikräfte beschossen. Die autonomen versuchten das Baugelände zu stürmen und den Stacheldraht zu durchschneiden, was seitens der Polizei mit massiven Tränengaswasserwerfereinsatz und Rauchbomben beantwortet wurde.

Kommentare 0