Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Marc Zschaler


Pro Mitglied, Frankfurt am Main

17 Jahre...

Wiss. Name: Steatocranus bleheri(?)
Yashica FX-D, 2.0/50mm, Komura 2-fach Konverter, Zwischenring, Metz-Blitz - 1986? - captive

...ist das vielleicht her. Meine ersten ernsthaften Photographieversuche.

Das Bild zeigt ein Weibchen des Buntbarsches Steatocranus bleheri für den es keinen vernünftigen deutschen Namen gibt. Es ist ein naher Verwandter des bekannteren Buckelkopfbuntbarsches (Steatocranus casuaris). Beide Arten stammen aus dem Unterlauf des Kongos und zwar aus dem Stromschnellengebiet "Stanley Pool", das sich auf 300 Kilometer Länge zwischen Kinshasa und der Kongomündung befindet.

Dort findet man eine ganze Menge von hochspezialistierten Süßwasserfischarten, die nur dort vorkommen. Die Buntbarsche der Gattung Steatocranus haben zum Beispiel eine reduzierte Schwimmblase, da sie nur am Gewässergrund leben und so von der starken Strömung nicht davon getragen werden.

Aus grauer Vorzeit
Aus grauer Vorzeit
Marc Zschaler
Soeben erblüht!
Soeben erblüht!
Marc Zschaler

Kommentare 6

Informationen

Sektion
Ordner Pis|ces
Klicks 1.645
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz