Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Romana T.


World Mitglied, Wien

13 Schicksale

Übrigens ist ein Produkt dieses Shootings mit Christoph Bertos derzeit im Voting!



VIE
VIE
Romana T.


Konstellationen
Konstellationen
Romana T.



Gleiche Location - meine Favs von meinem Fotokumpel



Kommentare 16

  • Romana T. 10. April 2010, 18:07

    Oooooh - habe eben das Foto von Christoph geschickt bekommen, das ich mit seiner EOS gemacht habe - die Qualität ist schon deutlich besser als bei meinen IXUS-Bildchen *blutleck* und anscheinend ist mir das mit fokussieren und hochziehen auch grad noch bei der EOS eingefallen ;-))

    Menschen kommen und gehen...
    Menschen kommen und gehen...
    Romana T.


  • Marcel Stieger 10. April 2010, 17:40

    ... bin begeister ...
    ... bin nicht abergläubig ...
    LG Marcel
  • Romana T. 10. April 2010, 17:17

    Genau das ist mir dann mit der IXUS eingefallen Frank ;-)
  • Diary of my Dreams Frank und Katja Rimmler 10. April 2010, 17:11

    klasse idee und eine gute umsetzung

    wegen dem focusieren mit der eos würde ich nur ein mittiges messfeld aktivieren
    und dann focusieren..-dann den bildausschnitt verändern..
    vg
    Frank
  • sommerwind 10. April 2010, 17:06

    Na, das mit den "Ehemännern von den Damen ohne Unterleib" möchte ich jetzt nicht weiter vertiefen, wie vertieft gewusst haben ... ist ja grausam!!!!!
    Wo sind wir nur hingekommen - liebe Leuts, ausgehend von Romanas tiefsinnigem obigen Kunstwerk?
    Kommen wir mal zum Bilde zurück?
    Ich komme wieder ... muss Fensterputzen .... ---> für besseren Durchblick selbstverständlich *kopfschüttelndersommerwind*
  • Romana T. 10. April 2010, 16:04

    Sind doch alle gleich! Alle! Miraculix!!! Den hast du schlecht erzogen!!!!!
  • Klacky 10. April 2010, 15:46

    Dann sind die Ehemänner der Damen ohne Unterleib zu beneiden. Keine Zeit in Schuhgeschäften verplempert und noch Geld gespart.
  • Romana T. 10. April 2010, 15:43

    Ich finde es noch viel schlimmer dass es sich für Damen ohne Unterleib gar nicht auszahlt, ein Schuhgeschäft zu betreten. Womit auch?! ;-oo)) :-p
  • sommerwind 10. April 2010, 11:55

    @Klacky - ich liebe immer wieder deine Sichtweisen und was die dann an Gedanken gebiert - sehr kurzweilig, das zu lesen ;-)))), freu mich schon immer drauf - gebs zu.
    Aber der Hang zum : Das Glas ist halbleer, statt halbvoll" kommt dabei für mich auch immer mal unterschwellig rüber ... doch das kannst du nur für dich selbst so feststellen, ob's so ist, nehme es nur wahr.
    LG sommerwind
  • Klacky 10. April 2010, 11:12

    Also ich kenne das von früher von der Kirmes, als noch diese arme Dame ohne Unterleib vorgestellt wurde. Mensch, was habe ich die immer bedauert. Die konnte zum Beispiel nicht Fußball spielen.
    Und hier sind es gleich 13 dieser Unglückswürmer.
    Das Leben kann so grausam sein.
    Gruß,
    Klacky
  • Gerhard Körsgen 10. April 2010, 10:22

    gut so, mein Fav der Kollektion hier !

    L G Gerry
  • Romana T. 10. April 2010, 10:20

    Genau solche Gedanken Steffi....! ;-))

    Nach dieser Mensch-Grafik-Kombination bin ich dzt. auf der Pirsch, Ulli. Mehr davon steckt (hoffentlich) noch in der Nikon und muss erst mal entwickelt und digitalisiert werden... ;-p

    Kleine story dazu: die Köpfe-Reihe baute sich in dem ständigen Kommen und Gehen relativ plötzlich auf und mir kam spontan die Idee, sie so wie oben zu fotografieren, viel Himmel und unten angeschnitten nur die Köpfe.Bloß: die F 90 ging immer wieder in die Unsschärfe. ;-o Hektisch entriss ich meinem Fotokumpel seine Eos und verssuchte es mit der: das Gleiche, die Köpfe waren nicht scharf zu kriegen, die Cam versuchte sich verzweifelt am angepeilten Himmel. Also grapschte ich in letzter Not zur gewohnten Ixus und *handaufdiestirnklatsch* mit der wusste ich endlich was tun wenn man nicht den Himmel sondern den unteren Bildrand scharf will. ;-p

    Die hatte ich übrigens auf Breitbild eingestellt für die dortige Situation und musste daher an diesem Foto nur wenig beschneiden.

    LG Romana
  • Vivian Patricia 10. April 2010, 7:43

    unten ist bereits vieles gesagt, sehr spannender Ausschnitt, regt die Fantasie an
  • Ullrich Kossow 10. April 2010, 1:18

    Das ist mein Liebstes unter den dreien, so schön viel los, und irgendwie doch nichts los. Und sooo viel Platz nach oben, ich finde es eine schöne Mischung aus graphisch und menschlich.
    LG
    Ulli.
  • sommerwind 10. April 2010, 0:22

    Als erstes ertappte ich mich dabei, die Personen nachzuzählen. Du kannst uns viel erzählen von wegen 13 ... *lach* Die Zahl an sich ist ja schon mit dem Geruch des Schicksalhaften belegt. Man meint an einem Freitag, dem 13., gar nicht erst das Bett zu verlassen, weil das Schicksal gerade an diesem Tag einen von der Bettkante schubst oder hinter die Bahn ...
    Aber ich schwiff ab.
    Hier geht es um jeden Einzelnen, der mit seinem Lebensweg an diesem Punkt dort stehend angekommen, wo er von dir für den Bruchteil einer Sekunde - in wievielen hast du nicht angegeben - sein Schicksal verbirgt. Ja, er verbirgt es uns, vielmehr läßt er - oder genauer gesagt du - mich mutmaßen, was er wohl bis hierher, bis auf diese Bühne, so er dort zum Stehen kam, schon alles hinter sich hat... sehr spannend für solche Gemüter wie mich ...
    Der ganz Linke zum Beispiel - zählt er an den Händen ab von wieviel Frauen er schon verlassen wurde? Und der Achte von links - hat er endlich für sich das Licht am Horizont gesehen?
    Es gibt viel zu entdecken... es gibt einiges zum Nachdenken. Dort wo Menschen sich begegnen treffen immer Geschichten aufeinander, die aus ihren Schicksalsbegebenheiten die Seiten aufblättern lassen.... LG Steffi