Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Roland Zumbühl


Complete Mitglied, Arlesheim

10 vor 8

Nur wenige Stunden pro Tag erreicht im Januar die Sonne
das kleine Dorf Bergün, das am Albulapass liegt und im
Winter vor allem von Schlittentouristen lebt ...
Motiv: Bergün an einem Januarmorgen
Datum: 31.01.09

Kommentare 10

  • Franz Sklenak 8. Februar 2009, 20:31

    Mich fasziniert vor allem die klare Lichttrennung. Das zeugt vor allem von einem Klasse Sensor, einem neutralen Objektiv und einem Könner wie Dich.
    Lieben Gruss
    Franz
  • ewaldmario 6. Februar 2009, 13:17

    dem geübten betrachter darf es hier durchaus einmal
    an der sehschärfe zum ablesen des ziffernblattes fehlen.
    weil warum:
    die lichtsituation ist so fein erfasst, dass man sich seriöser weise
    nicht um mehr als als ein viertelstündchen verschätzen dürfte ...
  • Gerda S. 2. Februar 2009, 17:07

    Hallo Roland! Ja, die gegensetzliche Belichtung des Fotos wirkt auf mich besonders hoffnungsvoll. Aus einem tiefen Tal kann man auch wieder ans Licht gelangen. Nein,so deprimiert bin ich nicht*schmunzel* Das Foto gefällt mir einfach ! Noch mehr bewundere ich die Aufnahmezeit:-)))) Gruss Gerda
  • Dirk Sachse 1. Februar 2009, 0:38

    Perfect!
  • -anDREas- 31. Januar 2009, 21:47

    da bin gern der selben Meinung wie Hans W.
    vG; Andreas
  • Heinz W. 31. Januar 2009, 21:03

    Feines Bild, vorne Kraftlos weil kein vernünftiges Licht und hinten richtig gutes Licht auf die gewaltigen Berge.

    Ganz fein abgelichtet.

    Gruß
    H1,
  • Peter Arnheiter 31. Januar 2009, 20:46

    Was für Sehnsüchte muss dieser Blick auf die herrlich in der Sonne liegenden Berge bei empfindsamen Bewohnern von Bergün auslösen, wenn sie sich einmal mehr ihres winterlichen Schattendaseins bewusst werden! Ein sehr gut gemachtes Bild, das die Gegensätze zwischen Licht und Dunkelheit eindrücklich herausarbeitet.
    Liebe Grüsse
    Peter
    Und Gott sprach: Es werde Licht!
    Und Gott sprach: Es werde Licht!
    Peter Arnheiter
  • ruepix 31. Januar 2009, 20:44

    Klares Bild mit kühler Ausstrahlung und schulmäßig-perfektem Bildaufbau.
    LG Detlef
  • Rico Beer 31. Januar 2009, 20:41

    Deine Ortsbilder aus den verschiedenen Regionen der Schweiz schaue ich mir immer wieder gerne an. Jedes Bild zeugt von Deiner sorgfältigen Arbeit. Bergün zeigst Du im Schatten liegend. Ohne Sonne entsteht ein sehr schönes Bild, dass mir fast wie "entfärbt" vorkäme, wenn nicht im Hintergrund die Engadiner Sonne den Bergkranz ausleuchten würde.
    LG Rico
  • Cornelia Schorr 31. Januar 2009, 20:34

    Was muss es dort kalt sein!!
    Hast genau den richtigen Zeitpunkt gehabt um deine Aussage zu illustrieren, gut geplant wie immer :-)

    LG conny