Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Rüdiger Kautz


Pro Mitglied

06 / 2011

Leute, Leute lasst euch sagen, Ängis Lieblingswort

"ALTERNATIVLOS"

ist das Unwort des Jahres 2010 geworden.
Ob sie sich meint?


Daten: 1/250; f/6.3; ISO 200; 112mm (18 - 200 mm).

Kommentare 32

  • Anna Lind 29. Januar 2011, 16:41

    Ein tolles Portrait eines Straßenmusikanten!
    Gut gefällt mir die Blickführung über die Hand zum Instrument , dann zum Gesicht voller Konzentration.
    Der rote Hut in schönem Licht macht das interessante Bild komplett.
    Liebe Grüße
    Anna
  • Dietmar Stegmann 27. Januar 2011, 10:37

    Reinhard Mey singt:
    Leute, nehmt eure Wäsche weg,
    schließt die Gartentür zu:
    Musikanten sind in der Stadt! ....
    Diese Nahaufname macht zeigt das Spiel auf dieser kleinen Flöte sehr eindrücklich.
    VG Dietmar
  • Lockfee 20. Januar 2011, 23:17

    Diesen Typen hast Du einfach klasse erwischt. Wenn man sich seinen durch die Sonnenstrahlen angeleuchteten Hut so betrachtet, denkt man schon, ihm geht ein Licht auf. Aber ob das auf das Unwort des Jahres bezogen ist ? Wer weiß ? .....
    Viele Grüße aus Rastede sendet Dir Lockfee.
  • Reinhard... 19. Januar 2011, 22:06

    für Ängie iss das doch links etwas zu eng geschnitten...

    und was macht sie nun mit ihren alten Kleidern...tragen... ;-)

    Reinhard
  • R. Zeisig 19. Januar 2011, 20:18

    Stimmt, Du hast da ein wunderbares Porträt gezaubert, ob mit oder ohne Diskussion zu 'alternativlos'.
    VG Reiner
  • Klaus Zeddel 19. Januar 2011, 18:31

    Dummes Wort, es gibt immer eine Alternative, es gibt nein zu ja und ja zu nein. Den Musiker hast Du klasse festgehalten, bemerkenswert vor allem die klar erkennbaren Schattenpartien des Gesichts und großartig die Konzentration, die erkennbar ist.
    LG Klaus
  • A. Napravnik 19. Januar 2011, 18:30

    Was solls das leben geht weiter
    und das Mit Alternativen ;-)))
    Ein gelungenes Porträt
    LG Andreas
  • lehmann.photos 19. Januar 2011, 18:30

    Die von der Sonne angeschienen Regentropfen machens schön.
    vg Joachim
  • Zwecke 19. Januar 2011, 17:50

    Er bläst wie unsere Kanzlerin auf dem letzten Loch :-)
    LG Horst
  • Elke Michalik 19. Januar 2011, 17:39

    Pfeif dir was drauf...
    Angie ist für ihre Plattitüden bekannt.
    LG Elke
  • Kurt Hürzeler 19. Januar 2011, 16:12

    Gar nicht so schlecht dieses Wort, es sagt viel und doch nichts. Dazu gehört der Angela ein schönes Musiklein . .

    LG Kurt
  • Marianne Th 19. Januar 2011, 15:51

    Ich lausche lieber der Musik, statt mir über dumme Sprüche Gedanken zu machen.
    Aber du bist wieder sehr aktuell, Rüdiger !!
    LG marianne th
  • Heidi Reiter 19. Januar 2011, 15:50

    Sieht ziemlich kalt aus.. der Arme.. Schneespuren auf der Mütze und erfrorene Hände... und dann muß er auch noch für das Unwort herhalten.. Du bist gemein.
    Es gibt so viele Umgangswörter, die absolut leere Hülsen sind...aber auch nicht wenige, die sogar aus der archaischen Chronik ganze Geschichten transportieren. Hinhören lohnt also.. ich meine wirklich Hinhören.. und den anderen dann auf frischer Tat ertappen... die Leute sind immer ganz verwundert, was sie so alle sagen..
    Ich liebe die Sprache, sie ist mein Medium.
    Liebe Grüße
    Heidi
  • Anna C. Heling 19. Januar 2011, 15:39

    :-)

    lg. die claudia
  • Cinella 19. Januar 2011, 13:48

    Alternativlos - find ich passt zum Jahr 2010 ... keine richtigen Perspektiven und keine wirklich guten Vorgaben ... leider :-(

    Glg Cinella
  • Kees Koomans 19. Januar 2011, 12:18

    Klasse Bildaufbau !
    Gruß Kees.
  • Joachim Kretschmer 19. Januar 2011, 9:39

    . . . sieht farbenfroh aus, wenige Minuten vor Deinem Foto hat es wohl geregnet ?? Viele Grüße, Joachim.
  • Trautel R. 19. Januar 2011, 8:45

    ein sehr gut gewähltes motiv für die anhängerin dieses lieblingswortes. aber, ob es ihr dabei wie dem rattenfänger von hameln gehen wird?
    lg trautel
  • MO(H)NIKAS Blütenträume 19. Januar 2011, 8:35

    das war wohl an einem anlass zum thema mittelalter. ich höre dieses instrument gern.
    gutes portrait.
    lg monika
    ps: zur politik sag ich nichts - bei euch kenn ich mich da nicht aus ;-).
  • G D 19. Januar 2011, 8:09

    Es wurde uns nicht nur dieses wort hinterlassen, was ja im gegensatz zu anderen hinterlassenschaften harmlos ist und abgewählt werden konnte.
    Man sagt auch, der rattenfänger habe nicht auf einer querflöte gespielt...
    hg gd
  • Martina Sch. 19. Januar 2011, 7:27

    sehr schön!
    hat was von hameln...
    aber NICHT alterbativlos... - nur angie-mäßig! ;-)
    lg m.
  • Kommentar wurde vom Besitzer des Bildes ausgeblendet

  • Alf ... 19. Januar 2011, 6:29

    Der Herr symbolisiert für mich einen Rattenfänger, der einen politischen Auftrag hat. Ich bin überzeugt, ergebnislos, denn die Wahl dieses Wortes alternativlos als Unwort lässt hoffen, mal von ein paar dummlichen Rattenfängerhinterherläufern abgesehen, die wird es allerdings immer geben.
    Herzlichst A L F
  • Friedhelm Ohm 19. Januar 2011, 0:30

    Rüdiger , das hat Sie nicht nötig , Sie ist einfach zu gut !
    Dein Foto aber auch ! ! !
    Zur frühen Stunde grüßt Fiddi aus Rastede ...
  • Wolfgang Bazer 18. Januar 2011, 23:53

    Sehr schön gezeigt, dieser Flöter und wie's ihm auf die Kappe geschneit hat.
    Unwort hin oder her - entscheidend ist, dass wir uns nicht für dumm verkaufen lassen.
    LG Wolfgang

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Spezial
Ordner POLITIK
Klicks 584
Veröffentlicht
Lizenz