Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.224 14

Lars Ihring


Staff Mitglied, Leipzig

Kommentare 14

  • Collandi 17. Dezember 2005, 0:18

    @Tinkerbell: Na das will ich doch hoffen! ;)

    Geile Feiertage!

    LG Andy
  • Model Tinkerbell B 15. Dezember 2005, 22:15

    @Andi & Lars: aber ich komme wieder! Versprochen!

    LG
    Tinky
  • Chris und Karina 13. Dezember 2005, 17:31

    Sehr schlicht und schön! Auch die, über die Schuler nach vorne gelegten Haare, gefallen mir sehr gut.
    LG Chris
  • Lars Ihring 13. Dezember 2005, 15:43

    @Andi: jup... das erste Juli-WE ;) is also schon ne weile her....
  • Friedrich Cremer 13. Dezember 2005, 15:37

    @OnkelTomtom, ist ja eigentlich nich mein Bier, den Lars zu verteidigen. Aber Dein Punkt 4 (Gesicht zu hell und Pferdeschwanz ohne Struktur) ist sachlich unrichtig. Vielleicht packt´s Dein Monitor nicht.
    Gruß Friedrich
  • Collandi 13. Dezember 2005, 15:28

    Ah die kleine Tinkerbell!
    War sie etwa hier?

    Zum Bild: Vieles gesagt, was man bedenken könnte! Aber wie gesagt... könnte!

    Mir gefällts! Wirkt sehr natürlich!
  • Thomas Költgen 13. Dezember 2005, 14:19

    Heute mal kein Pro von mir :-)

    1. Wand frisst Model
    2. die waagerechten Fugen und das ebenso waagerechte Top machen das Bild statisch
    3. Kopf würde ich entweder mehr oder gar nicht anschneiden.
    4. Gesicht zu hell und der Pferdeschwanz hat keine Struktur

    Ein größerer Abstand des Models von der Wand, ersatzweise offenere Blende oder weniger flache Perspektive hätte das Bild dreidimensionaler gemacht. Machst du sonst viel besser.
  • Friedrich Cremer 13. Dezember 2005, 13:53

    Ich würde einen größeren Abstand des Modells von der Mauer vorziehen.
    Aber großartig ist das Bild allemal.
    Gruß Friedrich
  • Martin HKP 13. Dezember 2005, 13:38

    hier kann man schon sehen , daß lars bewußt den kopf abgeschnitten hat, der regelverstoß peppt das sonst perfekte bild auf.dadurch wird der betrachter (z.b. udo ;-) angeregt, das bild intensiver zu betrachten.
    natürlich gibt es schlechte beispiele, wo z.b die ganze hand praktisch drin ist aber vom mittelfinger die spitze angeschitten ist.angeschnittene füße ist auch ein musterkanditat für nicht positives anschnitt!
    wie gesagt, est muß man die regeln artig lernen, was der lars sicher gemacht hat, um dann sie gezielt und bewußt zu brechen.
    besonders der kontrast mit der schön gekämmten haare gefäät mir auch sehr gut, ein schönes bild!
    lg martin
  • Uwe Lindemann 13. Dezember 2005, 12:32

    Da hat Lars absolut recht. Anschneiden macht man halt wenn man es möchte. Ich finde ihre Haare fallen hier sehr schön.

    Lg, Uwe
  • Bjoern Koberski 13. Dezember 2005, 12:29

    Kann mich Doris nur anschließen.
    Sehr schöne Frau und die auch noch gut Abgelichtet.
  • Lars Ihring 13. Dezember 2005, 12:24

    @Udo: weil ich es so will ;)
  • Doris K 13. Dezember 2005, 12:23

    sehr schöne frau!
    mir gefällt die schlichte eleganz!
  • Udo Korsanke 13. Dezember 2005, 12:23

    warum heute der Kopf immer "angeschnitten" sein muss, werd ich nie begreifen - eigentlich schade, denn das Foto an sich gefällt mir sehr gut