Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer können schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Große Pechlibelle von Matthias Grimm

Große Pechlibelle


Von 

Neue QuickMessage schreiben
26.05.2012 um 8:55 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures © by the senders.
Die Große Pechlibelle (Ischnura elegans) ist eine Kleinlibellenart, deren deutscher Name auf die pechschwarze Färbung des Hinterleibes zurückgeht. Von den zehn Hinterleibsegmenten hat lediglich das achte eine vollständige leuchtend blaue Färbung, welche häufig auch als „Schlusslicht“ bezeichnet wird. Die Große Pechlibelle ist recht anspruchslos gegenüber ihrem Lebensraum, kommt daher noch sehr häufig vor und ist nicht gefährdet. In einigen Regionen ihres Verbreitungsgebietes wird die Große Pechlibelle als die häufigste Libellenart angegeben.

Die Körperlänge beträgt gut 30 Millimeter, die Flügelspannweite 35 bis 40 Millimeter. Die Hinterleiber beider Geschlechter haben oberseits eine schwarze Färbung, wobei das achte Abdominalsegment mit seiner leuchtend blauen Färbung hervorsticht. Das siebente und neunte Hinterleibsegment sind nur unterseitig blau gefärbt, die Segmente 3 bis 6 unterseits gelblich. Von der selteneren Kleinen Pechlibelle (Ischnura pumilio) kann die Große Pechlibelle anhand der Ausdehnung und genauen Lage des „Schlusslichtes“ unterschieden werden. Bei Männchen von Ischnura pumilio weist lediglich das hintere Drittel des achten, dafür aber auch das gesamte neunte Hinterleibsegment eine Blaufärbung auf.

Die Männchen der Großen Pechlibelle sind auch am Thorax und Kopf neben schwarzen Partien blau gefärbt, während bei den Weibchen diese Bereiche unterschiedliche Färbungen aufweisen können (siehe unten). Beide Geschlechter besitzen zweifarbige (innen schwarze, außen weiße), spitz auslaufende Flügelmale. (Quelle: Wikipedia)

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Hartmut Bethke, 26.05.2012 um 9:22 Uhr

Das dezente Licht gefällt mir. Diagonale Gestaltung und Schärfe können nicht besser sein. Ein tolles Bild des filigranen Federchens.
LG Hartmut



NaturDahlhausen, 26.05.2012 um 10:38 Uhr

super Makro mit Klasse Schärfe und top Freistellung
LG
Sven



Nikon Ikone, 26.05.2012 um 11:56 Uhr

Sehr schöne Makroaufnahme.
LG Inge



KathrinJ, 26.05.2012 um 16:25 Uhr

Das ist nicht die Platycnemis pennipes, sondern Ischnura elegans - die Große Pechlibelle, die Du hier abgelichtet hast :-).

Alles Liebe, Kathrin



RomeoBravo, 26.05.2012 um 22:49 Uhr

Die feinen Strukturen wirken. Feine Schärfe und Bildaufbau.
LG Ralf



A. Napravnik, 27.05.2012 um 19:26 Uhr

Klasse beobachtet,
sehr schöne Zeichnung
und Präsentation.
LG Andreas



Ulrich Maaßen, 28.05.2012 um 19:32 Uhr

Die macht ja eine lustige Pose mit ihren Beinen.
Eine feine Aufnahme, Schärfe, Farbe und Fresitellung passen.
LG
Ulrich



Moonshroom, 1.06.2012 um 16:41 Uhr

Ein exzellenter Treffer!
VG --- Bernd



Angelika Stück, 8.06.2012 um 6:44 Uhr

sensationell!


d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 352 Klicks
  • 9 Kommentare
  • 0 mal als Favorit gespeichert
Verlinken/Einbetten

Bei folgenden Diensten verlinken:




vorheriges (172/306)naechstes