Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Bärlauch - Pesto von Patrik Brunner

Bärlauch - Pesto


Von 

Neue QuickMessage schreiben
7.04.2006 um 0:10 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
Bärlauch - Pesto
===================
100 gramm Bärlauch (Trockengewicht), es darf aber ruhig auch etwas mehr sein.
5 gramm Meersalz
1 dl Olivenöl
3 Esslöffel Parmesan
3 gramm Pinienkerne

(Das Rezept lässt sich ohne Aenderungen auch auf grössere Mengen, sprich ganze Jahresrationen, hochrechnen)

Beim Pflücken sollte auf folgendes geachtet werden:
- dass man sich absolut sicher ist, nur Bärlauch geflückt zu haben... es wächst auch noch wesentlich weniger bekömmliches im Wald
- dass man nur die jüngeren zarten Blätter erntet, nicht die alten, schon zähen
- dass der Bärlauch noch nicht blüht

Alles zusammen mit dem Zerhacker bearbeiten (Stabmixer, oder sonst was). Danach Abfüllen in kleine Joghurtgläser (ausgespült mit kochendem Wasser), man sollte sie aber nicht ganz füllen. Zugedeckt wird die Pesto dann im Glas mit einer dünnen 'Schicht' Olivenöl.
Diese Gläser sind frisch im Kühlschrank 3-5 Tage haltbar. Darum empfehlen wir den ganzen Jahresvorrat einzufrieren.


Ablehnung der Haftung:
=========================
Es wird hier ausdrücklich darauf hingewiesen, dass wir jegliche Haftung für allfälligen Folgen und Seiteneffekte, die beim Genuss der obengenannten Bärlauch-Pesto entstehen können, ablehnen. Diese Ablehnung der Haftung beinhaltet auch Schadenersatzklagen allfälliger Drittpersonen über Geruchsbelästigungen beim oder nach dem Verzehr.
;-)


...und hier noch ein Tip aus eigener Erfahrung: kleine Präsentchen an Bärlauch-Pesto senken bei Arbeitskollegen und ähnlichem die Beschwerderate merklich !

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Inger D.-G., 7.04.2006 um 0:18 Uhr

Jep, schmeckt ganz lecker....
lg Inger



Qrt Laederach, 7.04.2006 um 0:52 Uhr

Feine Dokumentation
fürs Auge und für die Nase ;-)
Muss das unbedingt auch ausprobieren !
Zum Rezept: meinst du mit 3 gr Pinienkerne
3 g oder 3 grosse P.... ?
Gruss qrt



Patrik Brunner, 7.04.2006 um 1:01 Uhr

@Qrt: glaub es sind drei Gramm ..... aber ich klär das morgen nochmals ab und würde mich, falls es grosse sind nochmals melden...
Danke und gut Nacht...
;-)
Patrik



Conny Wermke, 7.04.2006 um 8:13 Uhr

Ich liebe Bärlauch..auf Rügen wächst er reichlich.
Eine gelungene Zusammenstellung und eine gute Idee, ein Rezept einmal so zu präsentieren.

LG Conny



Rene Eberhard, 7.04.2006 um 8:18 Uhr

Tolle Idee und super Anleitung, werde das mal probieren...


Franz Burghart, 7.04.2006 um 8:32 Uhr

Köstliches Rezept und schöne Collage, muss mal meine Frau fragen wie die das macht.
LG Franz



Gerdchen Sch., 7.04.2006 um 8:44 Uhr

ja, so mache ich das auch.
allerdings mache ich immer viel zu viel davon, sodass ich es übers Jahr nicht verbrauche.
Die Zusammenstellung ist klasse.
LG Gerd



Ewald Simon C., 7.04.2006 um 10:07 Uhr

Das Rezept hört sich gut an, allerdings muss
man den Knoblauchgeschmack mögen.
In deinem Rezept hast du als Zugabe 3 Gramm
Pinienkerne angegeben, das kommt mir zu
100 Gramm Bärlauch ziehmlich wenig vor, ist
das ein halber oder ein ganzer Pinienkern ? ;-))
Alternativ zu Pinenkerne kann man auch
geschälte Mandeln verwenden.

P.S. Die Dokumentation vom Bärlauch hast du
auch prima hinbekommen, eine schöne Kollage.
Gruß
Ewald Simon



Ulla N., 7.04.2006 um 12:09 Uhr

Hmmm, da krieg ich Hunger hier vor dem Bildschirm.
Eine Idee für die Collage wäre auch gewesen, als drittes Bild die einzelnen Zutaten zusammen zu arrangieren, dann wäre so der ganze Werdegang dokumentiert.
LG, Ulla



Ullrich Klemm, 7.04.2006 um 15:12 Uhr

Ich war gestern auch Bärlach sammeln.Bin von deinen Foto ganz begeistert da wir alle Bärlauchvens sind.
Das Rezept probieren wir aus.
Gruß Ullrich



Katrin Melko-Gabler, 7.04.2006 um 16:36 Uhr

Klasse, diese Bilder und das Rezept!!!! Ich habe es mir sofort kopiert, damit ich es hoffentlich irgendwann mal ausprobieren kann (1 Pflänzchen habe ich vor ein paar Tagen gerade in den Garten gesetzt .... kann also noch dauern) Ich finde die Idee der Bilder schon alleine hervorragend und dann noch die tolle Beschreibung und die Ratschläge dazu - einmalig!
LG Katrin



Patrik Brunner, 7.04.2006 um 18:53 Uhr

@Alle: Vielen herzlichen Dank f[r all die vielen Anmerkungen, Bemerkungen und Ergaenzungen. Der eine oder andere Tip und Verwendungszweck werden wir uns sicher auch nochmal genauer anschauen.
@Chris: tut mir leid, die Glaeser auf dem Bild unten rechts wurden schon vertilgt... ;-)
@Conny: ich wurde im Buero von verschiedenen gefragt wie denn das Rezept der so 'elend' stinkenden Pesto funktioniert. Und da ich bei der 'Ernte' eh die Kamera dabei hatte, war's naheliegend das so zu kombinieren.
@Das passiert uns nie.... entweder isst Du zu wenig oder machst wirklich zuviel... ;-)
@Doris: Vielen Dank fuer die Rezept Variationen und Verwendungszwecke... bei uns kommts hautptsaechlich auf Teigwaren oder auf's Brot.
@Ewald: dieses mal generierten wir aus 950 gramm frischem Knoblauch Pesto... da stellt sich die Frage der 3 Gramm nicht mehr wirklich... ;-)
Auch Dir Danke fuer die Rezeptvariation.
@Ulla: stimmt, das mit der Kollage mit Zutaten waere definitiv eine gute Idee gewesen. Oder auch ein Foto waehrend der Produktion. Aber der Haken war, dass wir, meine Frau und ich, gemeinsam ernten gingen. Danach blieb ich noch im Wald und machte mich fotografische auf die Pilzpirsch und meine Frau ging nach Hause den Knoblauch zu verarbeiten. Als ich nach Hause kam, standen 'nur' noch die fertigen Glaeser auf dem Tisch... ;-)

Also nochmals allen vielen Dank fuer die vielen Anregungen. Da bleibt mir eigentlich nur noch eines zu sagen:
"En guete !" (Guten Appetit)
Gruss und schoenes Weekend
Patrik



Burkhard Wysekal, 8.04.2006 um 23:08 Uhr

Klasse Dokumentation und Bebilderung.Als Ergänzung hätte ich vielleicht noch eine blühende Version hinzugefügt........als " Warnung" sozusagen.
Gruß Burkhard.



Uta H., 9.04.2006 um 0:17 Uhr

Das ist eine sehr schöne Zusammenstellung Patrik, ansprechend und appetitanregend. Dein Rezept probiere ich aus, sobald ich den Bärlauch im Wald entdeckt habe.
Liebe Grüße, Uta



Patrik Brunner, 9.04.2006 um 12:28 Uhr

@Burkhard: stimmt, das wäre definitiv eine gute Idee gewesen, noch ein Bild mit Blüte dazuzugesellen. Werde ich vielleicht noch nachholen... danke für den Tip.
Habe im Moment noch keine Aufnahme mit Blüte, der Bärlauch blüht noch nicht, aber sobald der blüht.....
Gruss und schönen Sonntag
Patrik



Berthold Riedel, 9.04.2006 um 15:51 Uhr

Toll gemacht. Sehr sehenswert, nicht nur ein optischer Genuss.
VG Berthold



Patrik Brunner, 10.04.2006 um 0:04 Uhr

Nachtrag: heute gab's Teigwaren mit Bärlauch-Pesto ..... hmmmmmmm
Gruss und gut Nacht
Patrik



Ferdinand Kargl, 22.04.2006 um 13:27 Uhr

Super Rezept, schön präsentiert! Aber ich muss jetzt weg, Bärlauch pflücken!

Schönen Tag noch!
FK



Martina R, 24.04.2007 um 23:03 Uhr

Hmmmm,. lecker, habe ich dieses Jahr auch gemacht.... ich mags so gerne, und bin soooo einsam....grins...
könnte ich dauernd aufs Brot essen...
Schöne Zusammenstellung
Lg Martina



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 1.112 Klicks
  • 20 Kommentare
  • 1 mal als Favorit gespeichert
Schlagworte
Verlinken/Einbetten



vorheriges (88/87)