Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Strobist Lighting 102: 3.3 - Balancing Flash/Ambient Indoors von Horst-Peter Traub

Strobist Lighting 102: 3.3 - Balancing Flash/Ambient Indoors


Von 

Neue QuickMessage schreiben
5.07.2009 um 1:21 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
Die nächste Lektion aus der Strobist-Serie: http://strobist.blogspot.com/2007/09/lighting-102-33-balancing-fl
ashambient.html

Bei dieser Übung geht es darum, Blitz und Umgebungslicht (indoor) ausgewogen miteinander zu verbinden. Die Helligkeit des Umgebungslichts steuert man über die Belichtungszeit + Blende und die des Blitzes durch die Blende und Leistung des Blitzes.
Eigentlich wäre z.B. das durch Sonnenlicht beleuchtete Wohnzimmer ganz gut geeignet, aber dann hätte ich aufräumen müssen und hätte dem Rest der Familie im Weg gestanden. Also ab in den Keller.

1. Problem: Umgebungslicht nur in Form einer Neonröhre aus dem Klimaschrank und einer Glühbirne an der Decke. Also komplett unterschiedliche Farbtemperaturen. Ausserdem bringt die Neonröhre kaum Licht in die unteren Flaschen. Also noch einen Blitz in den Klimschrank.

2. Problem: Glas kann man, weil es spiegelt, nur indirekt beleuchten - das war ja schon in einer vorangegangenen Lektion dran. Also habe ich rechts eine durchscheinende Plexiglasplatte als improvisiertes Striplight und links einen Reflektor für die Lichtstreifen benutzt. Mit schwarzen Platten musste ich verhindern, dass sich das improvisierte Striplight in der Frontscheibe des Klimaschranks spiegelt.

3. Problem: Das Etikett konnte ich so nicht von vorne beleuchten. Das wäre z.B. mit einem Spott von oben gegangen - aber bei dem Aufbau auf 1,5qm war es mir einfach zu eng. Also nicht ganz optimal die Belichtung.

In der obenen Reihe die Belichtungen ohne Blitz bei 1/15, 1 und 8 Sekunden. Unten die Reihe mit Blitz. Bei 8 Sekunden überstrahlt das Umgebungslicht, deshalb habe ich das Bild schließlich bei 2 Sekunden belichtet. Canon 400D, Canon 580 EX bei 1/16, Tamron 17-50, f5.0.

Hier noch der Trick mit dem Zoom:
The Dead Arm von Horst-Peter Traub
The Dead Arm
Von
5.7.09, 1:38
3 Anmerkungen

Hier gehts weiter:

Rückwärts in den Lektionen:

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Horst-Peter Traub, 5.07.2009 um 13:09 Uhr

Danke Jörg, der Blitz hat es überlebt - extra nur der Nikon SB-24, ein alter Recke. 10°C aber hohe Luftfeuchtigkeit. Mehr Angst hatte ich um die Flaschen, weil ich die Regale leer räumen musste, um den Blitz zu positionieren. Die Flaschen geraten schnell ins Rutschen. Es hat erst nach dem 4ten Versuch funktioniert. Erst war es das falsche Regal, dann lag der Blitz flasch und schließlich musste ich noch ein Blatt Papier als Durchlicht-Reflektor davor legen, damit überhaupt was zu sehen ist.


d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 3.041 Klicks
  • 2 Kommentare
  • 8 mal als Favorit gespeichert
Schlagworte
Verlinken/Einbetten

Bei folgenden Diensten verlinken:




vorheriges (28/27)