Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Venus-Transit-3D-Sequenz von Albrecht Klöckner

Venus-Transit-3D-Sequenz


Von 

Neue QuickMessage schreiben
7.06.2012 um 0:33 Uhr
, Lizenz: Namensnennung. Sie mssen den Namen des Autors/Rechtsinhabers nennen.Keine kommerzielle Nutzung. Dieser Inhalt darf nicht fr kommerzielle Zwecke verwendet werden.Weitergabe unter gleichen Bedingungen
zusammengestellt aus - assembled from:
http://apod.nasa.gov/apod/ap120605.html

D:
Die Sonne selbst erscheint naturgemäss ziemlich flach, da die kurze Zeitspanne zwischen der ersten und der letzten Aufnahme noch sehr wenig raumwirksame Sonnen-Eigenrotation (ca. 27 Tage) zeigt, was bei einer grösseren Zeitspanne - z.B. 2 bis drei Tage - anhand der Sonnenflecken räumlich vorzeigbar wäre.
S. auch den erklärenden englischen Text !
GB:
Ref. original NASA explanation!
Due to relatively slow intrinsic rotation, SUN itself appears rather flat in this compilation. Fair 3D effect due to sun spot perception should be "harvestable" from shots taken ca. 2 days apart by http://en.wikipedia.org/wiki/Solar_Dynamics_Observatory

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Alex-3D, 7.06.2012 um 16:37 Uhr

Das nenn ich mal eine exzellente Arbeit, SPITZE.
Der Scheinfenster-Award - Teil 2 von Ro Land
Der Scheinfenster-Award - Teil 2
Von
29.10.05, 13:39
221 Anmerkungen

LG, Alex ;-))



Micha Luhn, 7.06.2012 um 17:27 Uhr

Da bist Du ja wieder ein schlauer Fuchs gewesen!
Die beiden rechten Bilder finde ich vom Raumeindruck am überzeugendsten. Je mehr Sonnenflecken, desto besser sollte der Kugelcharakter der Sonne zum Vorschein kommen. Die genaue Stereobasis zu berechnen ist schon etwas aufwändiger, da sich ja 3 Rotationen überlagern...

LG Micha



Martin94b, 7.06.2012 um 19:54 Uhr

Tolle Bildserie, und ganz ohne Wolken ;-)

Gruß,
Martin




Ekkehard von Weiher, 8.06.2012 um 5:13 Uhr


Die Venus ist
mit einen Durchmesser
von 12104 km nur um 638 km
kleiner als die Erde mit 12.742 km.

Somit sehen wir
hier - angenähert das
Größenverhältnis von 1 : 109
unseres Heimatplaneten zur Sonne
mit 1,392 Millionen km am flacheren Äquator.



Ekkehard von Weiher, 8.06.2012 um 5:35 Uhr


http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2012/05/der-venu
stransit-2012-die-himmelsmechanik.php



Erika N., 8.06.2012 um 9:24 Uhr

phantastisch!!!!
lg erika



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 
Informationen zum Foto
  • 655 Klicks
  • 6 Kommentare
  • 0 mal als Favorit gespeichert
Schlagworte
Verlinken/Einbetten

Bei folgenden Diensten verlinken:




vorheriges (858/857)