Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer können schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Märchenkönigs Himmelreich von Joe der Mühlenbecker

Märchenkönigs Himmelreich


Von 

Neue QuickMessage schreiben
5.06.2012 um 12:08 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures © by the senders.
In der Venusgrotte träumte Ludwig II. von einer besseren Welt und ließ sich von den Phantasien des Richard Wagner verzaubern.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Venusgrotte wurde auf Erlass des Königs Ludwig II. von Bayern vom 15. Dezember 1875 im Park von Schloss Linderhof unter Leitung des Bühnenbildners August Dirigl errichtet und im Jahr 1877 fertiggestellt.
Die Grotte baute man als Eisenkonstruktion, deren Zwischenwände mit imprägnierter Leinwand bespannt wurden, welche wiederum mit einem Zementgemisch bespritzt wurde, aus dem auch die künstlich geschaffenen Tropfsteine bestehen.

Die Grotte ist unterteilt in zwei Nebengrotten und eine Hauptgrotte, welche, je nach Beleuchtung, der Blauen Grotte auf Capri, oder der Venusgrotte im Hörselberg aus der Wagneroper Tannhäuser, nachempfunden wurde.
Dem Thema entsprechend stellt das Gemälde „Tannhäuser bei Frau Venus“ von August von Heckel, welches sich im Hintergrund der Hauptgrotte befindet, den 1. Akt des „Tannhäuser“ dar.

Der König ließ die Grotte zusätzlich mit Landschaftsgemälden und Szenen aus der Wagneroper Tannhäuser ausmalen, welche zum Schutz vor Nässe mit Wachs beschichtet wurde. Ein Wasserfall und ein muschelförmiger Kahn wurden speziell für die Verwendung in der Grotte angefertigt.

Sieben Öfen waren zur Beheizung der Grotte nötig. Sie wurde auch im Sommer einige Tage im Voraus beheizt, da es dort recht kühl war. Ein Regenbogen-Projektions-Apparat und eine Wellenmaschine sollten die Illusion perfekt machen, wenn der König sich auf dem künstlichen See herumrudern ließ.

Als technische Besonderheit galt die damals eingebaute elektrische Beleuchtungsanlage, deren 24 Dynamomaschinen als erstes Bayrisches Elektrizitätswerk gelten.
Eine in einem eigens dafür gebauten Maschinenhaus untergebrachte Dampfmaschine trieb diese Dynamos an. Schwierigkeiten ergaben sich bei dem Versuch, das Blau der Grotte von Capri nachzuempfinden, es gelang lange Zeit nicht, die Vorstellungen des Königs zu erfüllen. Sein Wunsch nach einem blaueren Blau war damals ein Ansporn für die noch junge Farbenindustrie und bescherte der Badischen Anilin- und Sodafabrik (BASF) in Ludwigshafen vier Jahre nach Ludwigs Tod ein Patent des Kaiserlichen Patentamtes zur Herstellung künstlichen Indigos.

Heute präsentiert sich dem Besucher die Grotte nicht mehr so romantisch wie damals; auf Beheizung, Regenbogen und Wellen wird verzichtet, durch eindringendes Wasser ist die Kulisse stark beschädigt und Netze und Gerüste schützen den Besucher vor der Gefahr herabfallender Zementstücke. Eine umfassende Instandsetzung wird vorbereitet.

Quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/Venusgrotte

Anmerkungen:

d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.





Wolfgang Nowak, 5.06.2012 um 12:13 Uhr

Irre, ich glaub, da muss ich mal hin


Joe der Mühlenbecker, 5.06.2012 um 12:21 Uhr

Wolfgang, zurzeit ist das ganze Ensemble (wegen Baufälligkeit) dermaßen mit Bau- und Stützgerüsten verschandelt, dass sich eine weite Anreise einzig zur Venusgrotte nicht lohnt.
Die Verantwortlichen werden schon wissen, warum die Besichtigung kostenlos ist ...
Naja, immerhin ist eine Instandsetzung in Planung.



lederwolf, 5.06.2012 um 12:36 Uhr

Hast du ganz wunderbar ins Bild gesetzt
die Farben einmalig.
lg lederwolf



Klaus Kieslich, 5.06.2012 um 12:57 Uhr

Eine erstklassige Präsentation
Gruß Klaus



Anne Rudolph, 5.06.2012 um 13:04 Uhr

es ist zwar alles wie man heute sagt sehr kitschig aber ich fand das damals schon sehenswert. Da würde ich mir gerne den Tannhäuser anhören und in dem Boot sitzen
lg anne



Serafina Pekkala, 5.06.2012 um 13:14 Uhr

Die Erfindung der Fantasy... klasse - danke für die Info, das war mir völlig neu! Klasse Farben und fein abgelichtet.
LG von der Hex



Silber-Distel, 5.06.2012 um 13:28 Uhr

Wie im Theater - sehr gut aufgenommen, muss doch mal wieder hin....
LG Anni



Norbert Kappenstein, 5.06.2012 um 13:46 Uhr

Da hast Du eine sehr gute Aufnahme hinbekommen unter den schwierigen Bedingungen in dieser Grotte.
LG Norbert



Gärda, 8.06.2012 um 18:33 Uhr

Mit guter Schärfe und kräftigen Farben bestens festgehalten!
Schön auch das sich teilweise im Wasser spiegelnde Grossbild im Hintergrund!
Gruß
Gärda



Wmr Wolfgang Müller, 9.06.2012 um 15:12 Uhr

kenne diesen Bereich ..habe damals kein Stativ mitgehabt ....deine Version überzeugt mich ..gut belichtetes Motiv ..Schärfe ist optimal ..sehr gut ,Joe
wolfgang



Joe der Mühlenbecker, 9.06.2012 um 16:45 Uhr

Wolfgang, für solche Motive braucht man doch kein Stativ. ;-)
Wäre auch unangebracht gewesen, da ich den anderen Besuchern, die auch etwas sehen wollten, nur im Wege gestanden hätte ...

VG, Joe



Sylvia Neuhold, 11.06.2012 um 14:41 Uhr

Oh wie toll ist das denn... !!! Wunderbares Foto mit hervorragender interessanter Erklärung ! Danke !! LG Sylvia


Corinna Fischer, 12.08.2012 um 18:23 Uhr

...uih...sehr spannende Location!
LG Corinna



d1w.gifBitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


 



vorheriges (317/403)naechstes