Dies ist eine Bezahl-Funktion
Premium-Nutzer knnen schon ab 4 € im Monat alle Funktionen der fotocommunity nutzen.
  • In allen Foren lesen und schreiben
  • Aktbilder hochladen und anschauen
  • Am Galerie-Voting teilnehmen
  • Bis zu 30 Fotos pro Woche hochladen
> Jetzt Premium-Mitglied werden
 

Ruhestand..... von Monika Schieferstein

Ruhestand.....


Von 

Neue QuickMessage schreiben
12.08.2009 um 11:50 Uhr
, Lizenz: Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Sender. All pictures  by the senders.
vergangene Zeiten... von Monika Schieferstein
vergangene Zeiten...nicht in Diskussion
Von
10.8.09, 12:31
14 Anmerkungen



Zur Geschichte des Hofgutes Guntershausen


Die Geschichte des Hofgutes lässt sich bis in das 16. Jahrhundert zurückverfolgen. Kurfürst Friedrich von der Pfalz besetzte damals sein Jagdhaus mit dem Freiherrn Reinhard von Gemmingen.

Hieraus ergab sich, die Bezeichnung Gemmingsches Auhaus für dieses Anwesen. Wobei das Auhaus nicht als Hofanlage im heutigen Sinne verstanden werden darf. Erst eine kontinuierliche Erweiterung über die Jahrhunderte hinweg ließen es zu einem Gutshof werden, der dann den Namen Schmittshausen bekam.


1739 ging das Gut an die gräfliche Familie von Leiningen über, die es 1806 an den damaligen hessen-darmstädtischen Finanzminister August Freiherr von Hofmann und den Geheimrat Ernst Schenk veräußerte.

1833 kaufte Graf Alfred von Oberndorff das Areal, der es wiederum 1888 an den Baron von Heyl zu Herrnsheim aus Worms verkaufte. Dieser gab dem Gut nun den Namen Guntershausen.

Die Zeit unter Baron von Heyl zu Herrnsheim (siehe Bild)darf man als die Blütezeit des Hofgutes Guntershausen bezeichnen. So folgte am 3. November 1903 sogar Zar Nikolaus II von Russland einer Einladung des Freiherrn Cornelius Wilhelm von Heyl zu Herrnsheim zu einem Jagdausflug auf den Kühkopf. In der Begleitung des Zaren befanden sich dessen Schwager, der Großherzog Ernst Ludwig von Hessen und bei Rhein, sowie Prinz Heinrich von Preußen

Erwähnt werden muss an dieser Stelle noch, dass Baron von Heyl am 02. Mai 1911 auch den König von Württemberg zu einem Jagdausflug hier in seinem Herrenhaus empfing.


Die Familie von Heyl behielt das Anwesen bis zum Jahr 1961 und verkaufte es dann an das Land Hessen, welches das Gut anschließend mit Pächtern besetzte, bis man schließlich 1983 die Bewirtschaftung völlig einstellte.


1988 wurde das Hofgut unter Denkmalschutz gestellt, dennoch wollte man 1991 das Verwalterhaus wegen Baufälligkeit abreissen. Durch eine Bürgerinitiative wurde dies aber verhindert.
Der 1992 gegründete Förderverein mit dem damaligen Bürgermeister Klaus Horst als 1. Vorsitzenden begann damals mit der Renovierung der Gebäude und setzt sich seither für den Erhalt des Anwesens ein.

Das Herrschafthaus des Hofgutes Guntershausen,
es wurde im Jahr 1972 abgerissen.

Anmerkungen:





Hubertus R. Becker, 12.08.2009 um 12:02 Uhr

Cool - schöne Aufnahme. Die Tonung passt klasse.
LG Hubertus



Ushie Farkas, 12.08.2009 um 15:18 Uhr

SEHR STARK !!!! Gruß Ushie


Die Mohnblumen, 12.08.2009 um 18:08 Uhr

Eine schöne Aufnahme, gut präsentiert!
LG K-H



Axel Bensemer, 13.08.2009 um 3:46 Uhr

feines Pic in S/W
vg Axel



kunterbuntschwarz, 13.08.2009 um 6:20 Uhr

Sehr gute Arbeit Moni

lg Hardy



Thoralf, 13.08.2009 um 13:13 Uhr

absolut gelungen, solche alten Bauernhoefe begeistern mich auch und man freut sich, wenn sie erhalten bleiben
LG Thoralf



Gerhard Stühmeyer, 13.08.2009 um 20:12 Uhr

Hallo Monika,
hier hast Du uns eine sehr schöne s/W Arbeit eingestellt. Gefällt mir sehr.
LG Gerhard



Manuela Trost, 13.08.2009 um 21:52 Uhr

+++

LG Manuela



Robert Schwendemann, 14.08.2009 um 0:42 Uhr

Sehr starke Aufnahme,herrliche Tonung!
Lg Robert





 
Informationen zum Foto
  • 1.028 Klicks
  • 10 Kommentare
  • 0 mal als Favorit gespeichert
Schlagworte
Verlinken/Einbetten

Bei folgenden Diensten verlinken:




vorheriges (1100/1099)